Borussia Dortmund: Gerüchteküche kocht! Verkauft der BVB wirklich sein Supertalent?

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Beschreibung anzeigen

Passiert im Sommer das, was vor einem Jahr noch unverstellbar war? Borussia Dortmund soll tatsächlich über einen Verkauf von Youssoufa Moukoko nachdenken.

Einem Bericht zufolge sei Borussia Dortmund im Sommer bereit den 17-Jährigen abzugeben – aber nur unter einer Bedingung.

Borussia Dortmund: Gerüchteküche kocht!

In den Jugend-Ligen schoss er alles in Grund und Boden, mit 16 Jahren wurde er zum jüngsten Bundesliga-Spieler und zum jüngsten Bundesliga-Torschützen. Jetzt soll Borussia Dortmund tatsächlich über einen Verkauf von Youssoufa Moukoko nachdenken.

------------------------

Das ist Youssoufa Moukoko:

  • Am 20. November 2004 in Yaoundé (Kamerun) geboren
  • Sein Vater holte ihn nach Hamburg, als er 9 Jahre alt war
  • Dort spielte er zunächst für den FC St. Pauli
  • Mit 12 wechselte er in die Jugend von Borussia Dortmund
  • Traf in 56 U17-Bundesliga-Spielen 90 Mal
  • Am 21. November 2020 feierte er im Alter von 16 Jahren und 1 Tag sein Bundesliga-Debüt

------------------------

Moukoko wolle aufgrund der größer werdenden Konkurrenz und der mangelnden Aussicht auf Spielzeit den Verein im Sommer verlassen. Der BVB sei dazu bereit, aber nur unter einer Bedingung.

+++ Borussia Dortmund: Bayern-Fans feiern erst Süle – dann wird der BVB-Neuzugang böse verspottet +++

Borussia Dortmund will Youssoufa Moukoko nicht ohne Rückkaufoption ziehen lassen. So könne der BVB seine Entwicklung weiter genau beobachten und im besten Fall ihn wieder für kleines Geld zurückkaufen.

Borussia Dortmund: Moukoko-Leihe stehe nicht zur Debatte

Eine Leihe stehe nicht zur Debatte, da Moukokos Vertrag 2023 ausläuft. Der BVB müsste den Vertrag mit dem 17-Jährigen erst verlängern, sonst wäre er im Sommer 2023 ablösefrei zu haben.

+++ Borussia Dortmund: Kurios! Juwel verkündet BVB-Wechsel einfach selbst +++

Eigentlich drängte Moukoko in dieser Saison auf den endgültigen Durchbruch, doch der Angreifer kam aufgrund zahlreicher Verletzungen lediglich auf 475 Einsatzminuten in der gesamten Spielzeit – zu wenig für ein hoffnungsvolles Talent.

-----------------------------------

Mehr News zum BVB

-----------------------------------

Interessenten werden bislang nicht genannt. „Wir sind im Austausch. Wir gucken, was das Beste für ihn und seine Entwicklung ist. Es ist schon wichtig, dass er irgendwann Spielzeit bekommt“, sagte Trainer Marco Rose über Moukoko. Ihn würde es „freuen, wenn wir es schaffen, den nicht einfachen Weg bei uns gemeinsam zu gehen“. (fs)