Borussia Dortmund: Entscheidung offenbar endgültig gefallen! BVB plant nicht mehr mit IHM

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Beschreibung anzeigen

Eigentlich gehörte er in der abgelaufenen Saison bei Borussia Dortmund zu den Leistungsträgern, baute dann aber nach und nach immer mehr ab.

Ein Grund für Borussia Dortmund ihn noch in diesem Sommer ziehen zu lassen. Die Rede ist von Raphael Guerreiro. Der BVB soll dem Portugiesen wohl mitgeteilt haben, dass man nicht mehr mit ihm plane.

Borussia Dortmund: Entscheidung wohl endgültig gefallen!

Die ersten Abgänge wurden bereits verkündigt. Stars wie Erling Haaland, Axel Witsel oder Dan-Axel Zagadou werden in der nächsten Saison nicht mehr zum BVB gehören. Weitere Spieler sollen den Verein verlassen.

------------------------------

Borussia Dortmund: Alle bisherigen Abgänge

  • Erling Haaland (Manchester City)
  • Steffen Tigges (1. FC Köln)
  • Roman Bürki (St. Louis City)
  • Marwin Hitz (FC Basel)
  • Axel Witsel (aktuell vereinslos)
  • Dan-Axel Zagadou (aktuell vereinslos)

------------------------------

Auch Guerreiro soll einer dieser Kandidaten sein. Sein Vertrag läuft zwar noch bis zum Sommer 2023. Dennoch habe der BVB wohl eine Entscheidung gefällt und dem Linksverteidiger mitgeteilt, dass er im Sommer gehen darf. Der Klub sei für einen Wechsel offen, berichten die „Ruhr Nachrichten“.

+++ Borussia Dortmund: Neues Dreamteam? Dieses Foto lässt die BVB-Fans träumen +++

In der abgelaufenen Saison war der Portugiese noch einer der Leistungsträger, zeigte aber immer wieder Schwächen in der Defensive.

Borussia Dortmund plant wohl nicht mehr mit Guerreiro

Ein weiterer Grund sind die häufigen Ausfälle. Allein fünf Muskelverletzungen zog sich Guerreiro zu. Dazu kommen noch zahlreiche muskuläre Probleme.

+++ Borussia Dortmund: Ehemaliger Spieler bereut BVB-Abgang – „Durch die Scheiße gegangen“ +++

Deshalb soll der Verteidiger gehen. Mit einem Transfer erhofft man sich beim BVB eine Ablöse von etwa 20 bis 25 Millionen Euro. Die finale Entscheidung liegt aber bei Guerreiro selbst, ob er gehen möchte.

-------------------------------

Mehr BVB-Nachrichten:

-------------------------------

Sollte Guerreiro sich für einen Wechsel entscheiden, hat der BVB genug Geld, um David Raum zu verpflichten. Der Nationalspieler steht bei den Schwarzgelben oben auf dem Einkaufszettel, die Ablöse wird auf über 30 Millionen Euro beziffert. (oa)