Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Irre Wende um Ex-BVB-Star! Plötzlich sieht alles wieder anders aus

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Was war das für ein großer Wirbel um Ousmane Dembélé, dem ehemaligen Profi von Borussia Dortmund. Verzweifelt versuchte der FC Barcelona ihn im Winter loszuwerden, doch ein Deal kam nicht zustande.

Dem Ex-Star von Borussia Dortmund drohte mächtig Ärger und eine Rückrunde auf der Tribüne des katalanischen Topklubs. Doch jetzt bahnt sich eine irre Wende an.

Borussia Dortmund: Irre Wende um Ex-BVB-Star Dembélé

Dembélé hätte in der Winter-Transferperiode zu Paris Saint-Germain, dem FC Chelsea oder Tottenham Hotspurs wechseln können. Der Vertrag des Franzosen beim FC Barcelona läuft im Sommer aus, eine Verlängerung schlug er vor Kurzem aus. Dementsprechend versuchte der Klub ihn loszuwerden, um die letzte Chance auf eine Ablöse zu nutzen.

—————————–

Das ist Ousmane Dembélé:

  • Geboren am 15.05.1997 in Vernon/Frankreich
  • Wechsel 2016 zu Borussia Dortmund
  • In 50 Spielen gelangen ihm dort 32 Torbeteiligungen
  • Ein Jahr später Wechsel zum FC Barcelona für 125 Millionen Euro
  • Seitdem mit vielen Verletzungen zu kämpfen
  • Sorgt auch in Barcelona regelmäßig abseits des Platzes für Schlagzeilen

——————————

Doch daraus wurde nichts. Dembélé verscherzte es sich mit dem FC Barcelona. Dem ehemaligen Profi von Borussia Dortmund wurde sogar angedroht, ihm für die restliche Spielzeit auf die Tribüne zu setzen. Nur Barca-Coach Xavi Hernandez hatte noch nicht mit Dembélé abgeschlossen. Der Trainer spricht jetzt Klartext um seinen Schützling.

Borussia Dortmund: Ex-Skandalprofi Dembélé bei Barca wieder eine Option

Als das Transferfenster geschlossen war, wurde Dembélé von Xavi nicht eingesetzt. Das hat sich am Wochenende beim 2:2 gegen Espanyol Barcelona geändert. Der französische Nationalspieler wurde rund 20 Minuten vor dem Ende eingewechselt und konnte in der Nachspielzeit den Ausgleich mit seiner Mannschaft feiern.

———————————–

Mehr zu Borussia Dortmund:

———————————–

Auch für die kommenden Pflichtspiele könnte Dembélé wieder Einsätze bekommen. „Wir schließlich nicht aus, dass er – zu Hause oder auswärts –spielen könnte. Ob er zum Einsatz kommt oder nicht hängt nur davon ab, wie die Spieler trainieren und wer besser oder schlechter ist“, erklärte Xavi am Mittwoch auf der Pressekonferenz vor dem Europa-League-Spiel gegen den SSC Neapel.

Es sieht also alles wieder etwas entspannter aus beim FC Barcelona und Ousmane Dembélé. Dass er den Verein im Sommer dennoch verlässt, gilt als sicher. Jetzt heißt es für den Franzosen, sich mit Anstand von seinem Klub zu verabschieden. Anders als noch beim Abgang von Borussia Dortmund 2017… (oa)