Borussia Dortmund: Rückschlag für Moukoko, aber DAS macht Hoffnung

Borussia Dortmund: Kleiner Rückschlag für Moukoko.
Borussia Dortmund: Kleiner Rückschlag für Moukoko.
Foto: Getty Images

Youssoufa Moukoko ist das Supertalent bei Borussia Dortmund. Jetzt gab er im Alter von 15 Jahren sein Debüt für die U20-Nationalmannschaft.

Sein erster Auftritt im U20-DFB-Team lief allerdings nicht wirklich wie geplant. Die große Hoffnung von Borussia Dortmund musste einen kleinen Rückschlag hinnehmen.

Borussia Dortmund: Moukoko in der Nationalmannschaft glücklos

Am Donnerstag stand Youssoufa Moukoko zum ersten Mal für die U20-Nationalmannschaft von Deutschland auf dem Platz. Eigentlich begann sein Debüt vielversprechend. Im ersten Spiel gegen Dänemark legte er den Führungstreffer von Jamie Leweling auf, doch danach folgte ein glückloser Auftritt.

Er war seinem Debüttreffer nahe, doch es wollte einfach nicht klappen. Er scheiterte entweder am Pfosten oder am dänischen Keeper. Gleiches ereignete sich auch im zweiten Spiel am Sonntag, wieder gegen Dänemark.

Moukoko wurde dieses Mal in der Pause eingewechselt. Zwei Mal hatte das BVB-Talent den Führungstreffer auf dem Fuß, vergab aber. Bei einem Abstauber stand er dann auch noch im Abseits. Das torlose Remis konnte auch Moukoko nicht verhindern.

------------

Weitere Neuigkeiten von Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Moukoko gibt Debüt in der U20-Nationalmannschaft – dieses Detail verwundert

Borussia Dortmund: Rolle rückwärts bei Favre – plant er jetzt DAS?

Borussia Dortmund: Youngster Reyna gibt großes Versprechen – „Ein Klub, der ...“

-----------

DAS macht Hoffnung

Aber: Der 15-Jährige zeigt, dass er sich auch auf internationalem Niveau auch gegen deutlich ältere Spieler durchsetzen kann. In den kommenden Wochen wird Trainer Lucien Favre ihn auf sein Debüt bei den Profis vorbereiten. Im November könnte er erstmals zum Einsatz kommen.

+++ Borussia Dortmund: Favre will IHN unbedingt behalten – Youngster vor Debüt +++

Ebenfalls bei der U20 im Einsatz war BVB-Kollege Luca Unbehaun. Der Torhüter stand gegen Dänemark in den ersten 45 Minuten im Kasten und blieb fehlerfrei. (fs)

 
 

EURE FAVORITEN