Borussia Dortmund: Keine Chance! Rose erteilt Fantraum eine deutliche Absage

Marco Rose: Das ist die Karriere des neuen BVB-Trainers

Marco Rose: Das ist die Karriere des neuen BVB-Trainers

Erfolgscoach Marco Rose und Borussia Dortmund sind sich einig. Der 44-Jährige wird Cheftrainer des BVB. Doch wie gelang ihm der Weg zum Profi-Trainer? Wir stellen euch seine Karriere vor.

Beschreibung anzeigen

Wenn am Samstag die Saison für Borussia Dortmund abgeschlossen wird, wird es im Signal Iduna Park emotional.

Neben Erling Haaland, der zu Manchester City wechselt, werden Michael Zorc und Marcel Schmelzer verabschiedet. Bei Letzterem hatten die Fans von Borussia Dortmund die Hoffnung gehabt, dass er spielt. BVB-Coach Marco Rose erteilte dem jetzt aber ein deutliche Absage.

Borussia Dortmund: Kein Schmelzer-Einsatz gegen Hertha BSC

Der Abschied von Sturm-Star Erling Haaland dürfte eine kleine Randnotiz bleiben. Emotional wird es, wenn zwei Klublegenden „Auf Wiedersehen“ sagen: Für Michael Zorc und Marcel Schmelzer ist es das jeweils letzte Mal in Schwarz-Gelb. Viele Fans hatten gehofft, dass Schmelzer, der seit 2005 im Verein ist, nochmal zum Einsatz kommt, aber daraus wird nichts.

Seit vielen Monaten fehlt Schmelzer im Mannschaftstraining. Er wird nicht spielen können, das sei nicht umsetzbar, so Rose: „Auch wenn ich es mir wünschen würde und ich weiß, dass sich auch die Fans das wünschen würden.“

+++ Robert Lewandowski: Paukenschlag! Ex-BVB-Star will Bundesliga verlassen – ist DIESER Klub sein Ziel? +++

Borussia Dortmund: Seit 2020 nicht mehr gespielt

Der Grund ist eine komplizierte Knieverletzung, die sich Schmelzer zugezogen hat. Seit 2020 hat der Verteidiger keine Partie mehr absolviert. Trotzdem blieb er Teil von Borussia Dortmund, weil der Verein ihm die Reha ermöglichen wollte.

+++ Borussia Dortmund: Traurige Nachricht! BVB-Legende verkündet Karriereende +++

Am Samstag im Heimspiel gegen Hertha BSC (14. Mai, 15.30 Uhr/Sky) wird der jahrelange BVB-Kapitän dann verabschiedet. Ob und wo Schmelzers Karriere weitergeht, ist noch offen.

---------------------------------

Weitere Nachrichten zu Borussia Dortmund:

---------------------------------

Neben Schmelzer wird auch noch Sportdirektor Michael Zorc verabschiedet. Als Spieler und Funktionär war der 59-Jährige über 40 Jahre im Verein aktiv. Unter seiner Regie entwickelte sich der BVB zu einer der bekanntesten Anlaufstellen für junge Fußballtalente. (oa)