Borussia Dortmund: Rolle rückwärts bei Favre – plant er jetzt DAS?

Borussia Dortmund: Für welches System entscheidet sich Lucien Favre?
Borussia Dortmund: Für welches System entscheidet sich Lucien Favre?
Foto: imago images/Team 2

Es ist die große Diskussion bei Borussia Dortmund in der Vorbereitung: Setzt Trainer Lucien Favre auf die Dreier- oder die Viererkette?

In den ersten sechs Testspielen spielte Borussia Dortmund sechs Mal mit Viererkette. Doch jetzt gibt es möglicherweise eine Rückkehr.

Borussia Dortmund: Dreier- oder Viererkette – Was plant Favre?

Im Trainingslager in Bad Ragaz setzte Lucien Favre auf die Viererkette. Der Schweizer würde gerne zu dem System zurückkehren. In der Rückrunde hatte der BVB hauptsächlich mit Dreierkette agiert und das auch sehr erfolgreich. Welches System nun zum Saisonstart gewählt wird, ist noch offen.

Favre beruft sich bei seiner Rückkehr zur Viererkette hauptsächlich auf das Argument, dass „alle“ oder „viele“ Top-Teams auf diese Abwehrformation setzen würden.

Am Ende des Trainingslagers sagte Favre: „Wir werden sehen, ob das bei uns möglich ist. Es meint nicht, dass wir wechseln. Wir werden sehen. Alles ist möglich.“ In den letzten Testspielen gegen Feyenoord Rotterdam (1:3), Paderborn (1:1) und Bochum (1:3) war die BVB-Abwehrkette etwas wackelig. Die schlechten Ergebnisse lagen aber hauptsächlich an individuellen Fehlern.

-----------

Alle Neuigkeiten zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Götze-Poker! Jetzt mischt auch DIESER Klub mit

Borussia Dortmund stellt überraschend neues Team vor – Jetzt greift der BVB auch hier an!

Borussia Dortmund: Rummenigge stellt klar: „Das größte Problem des BVB...“

-----------

Zorc sieht kein Problem beim Systemwechsel

In zwei Wochen geht es los mit dem DFB-Pokal-Spiel gegen den MSV Duisburg, dann wartet der echte erste Härtetest gegen Borussia Mönchengladbach am 19. September. Gut möglich, dass Lucien Favre dann die altbewährte Dreierkette spielen lässt. Schließlich weiß er, dass dieses System funktioniert.

+++ Borussia Dortmund: Youngster Reyna gibt großes Versprechen – „Ein Klub, der ...“ +++

Zorc sieht in der ganzen Diskussion kein Problem. „Von Vierer- auf Dreierkette zurückzugehen, sehe ich nicht als Problem an“, sagt Sportdirektor Zorc. Dieser Wechsel sei „weniger problematisch als umgekehrt.“

+++ Borussia Dortmund: Fans verwundert! BVB-Liebling Subotic vor Wechsel zu... +++

Aktuell befinden sich 14 BVB-Profis auf Länderspielreise. Danach wird Lucien Favre im Training sein gewünschtes System setzen müssen. Schließlich müssen die Abstimmungen zwischen den Spielern stimmen. Ob es die Dreier- oder Viererkette wird, wird sich spätestens beim Bundesliga-Start in drei Wochen zeigen. (fs)

 
 

EURE FAVORITEN