Borussia Dortmund: Mega-Transfer platzte auf Zielgeraden – das bereut der BVB jetzt

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Beschreibung anzeigen

Mit IHM hätte Borussia Dortmund um ein Haar einen ganz großen Fisch an Land gezogen.

Aus dem, Senkrechtstarter wurde ein echter Weltklassespieler. Nach dieser Entwicklung trauert man ihm bei Borussia Dortmund sicherlich hinterher.

Borussia Dortmund trauert geplatztem Transfer hinterher

Viele Vereine beobachten während einer Transferperiode zahlreiche Spieler und tauschen sich dann über diese auch aus. Oft kommen Transfers aus unterschiedlichen Gründen nicht zustande. Bei diesem Transfer raufen sich die Verantwortlichen des BVB wohl noch immer die Haare.

Der Vertrag für Kevin De Bruyne war 2013 schon ausgehandelt, zu einem Wechsel kam es allerdings nicht. Der Belgier hatte Borussia Dortmund bereits seine Zusage erteilt, aber zur Einigung mit seinem damaligen Klub, dem FC Chelsea, kam es nie.

Borussia Dortmund: Deal mit De Bruyne scheiterte

Das behauptet die „Sport Bild“, die in ihrer aktuellsten Ausgabe auf die Bilanz des scheidenden Sportdirektors Michael Zorc zurückblickt. Als Sinnbild für Fast-Transfers vom BVB gelte der Beinahe-Wechsel von De Bruyne.

Der heutige Weltstar hätte einen Fünfjahresvertrag in Dortmund unterschreiben sollen, doch der FC Chelsea verlangte im Gegenzug Robert Lewandowski. Blöd nur, dass sich der Pole zu dem Zeitpunkt für einen Wechsel zum FC Bayern entschieden hatte.

------------------------------------

Nachrichten zu Borussia Dortmund:

---------------------------------

Stattdessen holte der BVB Henrikh Mkhitaryan. Und De Bruyne? Der wechselte im Januar 2014 für 22 Millionen Euro zum VfL Wolfsburg. Dort nahm der Belgier eine krasse Entwicklung. Zwei Jahre später zahlte Manchester City 76 Millionen für den offensiven Mittelfeldspieler, der mittlerweile zu den besten Spielern der Welt gehört.

Brodelt es intern zwischen Erling Haaland und BVB-Legende Norbert Dickel? (Hier mehr dazu).

Der Abschied von Erling Haaland ist inzwischen besiegelt. Ein Favorit auf seine Nachfolge scheint inzwischen Zweifel bei den BVB-Verantwortlichen geweckt zu haben. Hier mehr erfahren.

BVB-Star heiß begehrt – trifft er bald HIER auf einen alten Bekannten?

Ein BVB-Star ist aktuell heiß begehrt und wird den Verein im Sommer verlassen. Dabei könnte er auf einen ehemaligen Mannschaftskollegen treffen (Hier alle Infos).

+++ Borussia Dortmund: Gerüchteküche brodelt! Ex-Coach Lucien Favre vor Rückkehr-Hammer +++

Borussia Dortmund bezwingt Hertha BSC

Auch ohne Kevin De Bruyne feierte der BVB am Samstagnachmittag einen Sieg. Zum Abschluss der Bundesliga-Saison gab es einen 2:1-Erfolg gegen Hertha BSC.