Borussia Dortmund: Neu-Trainer Terzic greift knallhart durch – DIESE Stars müssen wohl gehen

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Beschreibung anzeigen

Marco Rose ist weg, Edin Terzic ist zurück – der Trainerwechsel bei Borussia Dortmund ist vollzogen.

Mit dem neuen Trainer drohen gleichzeitig auch mehreren Spielern offenbar das Aus bei Borussia Dortmund.

Borussia Dortmund: Neu-Trainer Terzic greift knallhart durch

Neuer Trainer, neues Glück? Nicht für alle BVB-Stars! Während sich einige Spieler wie Youssoufa Moukoko auf Neu-Trainer Edin Terzic freuen und nicht mehr über einen Wechsel nachdenken, geht es drei Profis an den Kragen. Laut einem Bericht der „Bild“ drohen Thorgan Hazard, Emre Can und Raphael Guerreiro unter Terzic das Aus bei Borussia Dortmund!

Hazard hat noch einen Vertrag bis 2024, kam aber in der ersten Amtszeit von Terzic auf lediglich acht Startelf-Einsätze. Laut dem Bericht sind vor allem der Transfer von Karim Adeyemi, die bevorstehende Rückkehr von Giovanni Reyna sowie die Beförderung von Top-Talent Jamie Bynoe-Gittens die Gründe für ein mögliches Aus von Hazard.

+++ Borussia Dortmund: Plötzliche Absage! Irre Wende um Ex-BVB-Coach – Rückkehr kein Thema mehr +++

Borussia Dortmund: Diesen Stars droht das Aus

Außerdem verpflichteten die Schwarz-Gelben jüngst Jayden Braaf von Manchester City. Eine mögliche Ablöse für den Belgier, der 2019 für 25,5 Millionen Euro aus Gladbach kam, könnte demnach bei rund 20 Millionen Euro liegen.

------------------------------------------

Mehr News zum BVB

------------------------------------------

Auch Emre Can, der ebenfalls bis 2024 unter Vertrag steht, könnte den BVB im Sommer verlassen. Sollte ein Angebot von 15 bis 20 Millionen Euro reinkommen, sei Dortmund bereit, ihn ziehen zu lassen. Grund dafür sollen die Neuverpflichtungen auf seinen Positionen sowie das hohe Gehalt von rund zehn Millionen Euro sein.

+++ Wirbel um Mats Hummels – beim BVB-Star bahnt sich etwas an +++

Borussia Dortmund: Auch Guerreiro darf gehen

Das gleiche gilt auch für Raphael Guerreiro, der in der abgelaufenen Saison kaum überzeugte. Der Vertrag des Portugiesen läuft nur noch bis 2023. Angeblich ist der FC Barcelona interessiert. Die Schmerzgrenze der Borussia soll bei 25 Millionen Euro liegen. (oa)