Dortmund

Borussia Dortmund: Abschied nach 14 Jahren – ER verlässt den BVB

Borussia Dortmund: Abschied nach 14 Jahren BVB!
Borussia Dortmund: Abschied nach 14 Jahren BVB!
Foto: imago/Kirchner-Media

Dortmund. Es ist das Ende einer Ära bei Borussia Dortmund. Nach 14 Jahren packt nun ein Eingewächs seine Koffer.

Wenn die Profis von Borussia Dortmund sich zum Ersten von zwei Corona-Tests treffen, wird einer nicht dabei sein - Dzenis Burnic. Wie die „Ruhr Nachrichten“ berichten, steht der Mittelfeld-Profi von Borussia Dortmund unmittelbar vor einem Vereinswechsel.

Borussia Dortmund: Eigengewächs Dzenis Burnic verlässt den BVB

Das BVB-Mittelfeld ist nach der Verpflichtung von Jude Bellingham noch stärker besetzt als zuvor, für Burnic stehen die Chancen auf Einsatzzeiten äußerst schlecht. Deshalb wird der 22-Jährige den Verein nun wohl dauerhaft verlassen.

Seit 14 Jahren steht Dzenis Burnic bei Borussia Dortmund unter Vertrag, wechselte 2006 im zarten Alter von acht Jahren zum BVB. Im aktuellen Profikader trägt nur Marcel Schmelzer (2005) noch länger Schwarzgelb als er.

Nach dem Zweitliga-Abstieg als Leihspieler mit Dynamo Dresden wird es den gebürtigen Hammer nun offenbar erneut in die 2. Bundesliga ziehen. Für Dzenis Burnic geht es zum 1. FC Heidenheim, der in der vergangenen Saison den Aufstieg ins deutsche Oberhaus knapp verpasste. Das bestätigten beide Verein am Montagvormittag.

„Wir sind froh, dass ein weiterer Spieler aus dem BVB-Nachwuchsleistungszentrum den Sprung in den Profifußball geschafft hat. Dzenis wünschen wir für seine Karriere Gesundheit und maximalen Erfolg“, so BVB-Sportdirektor Zorc.

>> BVB-Fans im Fieber – am Sonntag wird...

BVB kassiert sechsstellige Ablösesumme

Borussia Dortmund kassiert laut „Ruhr Nachrichten“ für das Eigengewächs (Vertrag bis 2021) eine Ablösesumme im sechsstelligen Bereich. Nicht viel für einen U21-Nationalspieler – doch coronabedingt dürften die Angebote sich in Grenzen gehalten haben.

Wichtiger dürfte für den BVB sein, den Posten von der Gehaltsliste gestrichen zu haben. Und für Burnic, einen Klub gefunden zu haben, bei dem er gebraucht wird.

------------------------------

Mehr News zu Borussia Dortmund:

BVB vs. Bayern: Unglaublich! Jetzt kommt raus, dass der FCB…

Borussia Dortmund: Jadon Sancho und Manchester United – IHN fordern die Fans als Ersatz

Borussia Dortmund: Sancho-Nachfolger? Stürmer von BVB-Interesse überrumpelt – „Der BVB ist...“

------------------------------

Dzenis Burnic kam 2006 vom vom SV Heessen zu Borussia Dortmund, durchlief bei den Schwarzgelben alle Nachwuchsstationen und wurde mit U17 und U19 des BVB in allen vier Jahren Deutscher Meister.

2016 sprang er zu den Profis vom BVB, konnte sich aber nicht durchsetzen. Nach Leihen zum VfB Stuttgart und Dynamo Dresden steht jetzt der endgültige Abschied an.

Youngster auf dem Sprung zu den Profis

Während mit Dzenis Burnic ein echtes Eigenwächs Borussia Dortmund nun verlässt, stehen andere nun auf dem Sprung zu den Profis. Die starke Jugendarbeit des BVB zahlt sich immer wieder aus. Youssouffa Moukoko wird ab dem Sommer bei den Profis mittrainieren. Jetzt rückt aber sogar der nächste Youngster in den Fokus von Lucien Favre. Hier mehr lesen!

Lucien Favre: Seine Karriere
Lucien Favre: Seine Karriere

Reus-Katastrophe geht weiter

Weiterhin große Sorgen bereitet dem BVB die Personalie Marco Reus. Der Kapitän von Borussia Dortmund fehlt schon seit dem Frühjahr. Er hatte sich im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Werder Bremen verletzt. Seit dem warten die Fans von Borussia Dortmund auf seine Rückkehr. Jetzt gibt es neue Entwicklungen. Hier liest du mehr!

Bleibt Favre?

Auch für Lucien Favre wird es eine spannende Saison. Obwohl der Schweizer relativ erfolgreich beim BVB arbeitet steht er des Öfteren in der Kritik. Nun hat sich Sportdirektor MIchael Zorc überraschend deutlich über die Zukunftspläne mit dem Schweizer geäußert >>

Ex-BVB-Stars brillieren im FA-Cup

Am Samstag standen sich der FC Arsenal London und Chelsea London im Finale des FA-Cups gegenüber. Das Endspiel wurde zu einer Nostalgie-Veranstaltung für alle BVB-Fans. In den Hauptrollen: Christian Pulisic und Pierre-Emerick Aubameyang. Alle Infos zum Endspiel findest du hier >>

Was ist mit Sancho?

Weiterhin ungeklärt bleibt die Zukunft von Jadon Sancho. Nach wie vor steht ein Wechsel des Engländers zu Manchester United im Raum. Mit unserem Sancho-Newsblog bist du immer auf dem aktuellsten Stand.

>>> Borussia Dortmund: Überraschung! Plötzlich mischt auch ER beim BVB-Auftakttraining mit

Burnic meldet sich mit emotionalen Worten

Via Instagram meldete sich Burnic nun erstmals selbst zu seinem Abschied von Borussia Dortmund. Er bedankte sich für die vielen Jahren „die ich Teil der BVB-Familie sein durfte, für vier U-Meisterschaften, für die Chance, meinen ersten Schritte als Profi gehen zu können, für die Erfahrung, Champions League zu spielen – und vor allem danke ich euch“.

>>> Borussia Dortmund: Entscheidung bei Jadon Sancho gefallen? Diese Aussagen lassen die BVB-Fans aufhorchen

„Ohne euren Support wäre das alles nicht möglich gewesen und ich kann aufrichtig sagen, dass ihr mich zu dem gemacht habt, der ich heute bin. Es ist Zeit für eine neue Herausforderung, aber der BVB wird für immer in meinem Herzen bleiben - soviel steht fest!“, so Burnic weiter.

----------------------------------

Die Testspiel-Gegner von Borussia Dortmund

  • SC Altach, 12. August, 17 Uhr
  • FK Austria Wien, 16. August, 16 Uhr
  • MSV Duisburg, 22. August, 15.30 Uhr (2 x 30 Minuten)
  • Feyenoord Rotterdam, 22. August 16.45 Uhr (2 x 30 Minuten)
  • SC Paderborn, 28. August
  • VfL Bochum, 28. August

-----------------------------------

BVB seit Montag wieder im Training

Seit Montag hat Borussia Dortmund das Mannschaftstraining wieder aufgenommen - ohne Burnic. Am 10. August geht es dann Richtung Schweiz ins Trainingslager in Bad Ragaz. Der Bundesliga-Start ist am 19. September.

 
 

EURE FAVORITEN