Borussia Dortmund: Axel Witsel besorgt – BVB-Star bangt um seinen Herzensverein

Axel Witsel von Borussia Dortmund blickt besorgt auf seinen Heimatverein.
Axel Witsel von Borussia Dortmund blickt besorgt auf seinen Heimatverein.
Foto: imago images/Jan Huebner

Große Sorge bei Axel Witsel! Der Mittelfeldmotor von Borussia Dortmund muss um seinen Heimatverein bangen.

Wie die „Gazet van Antwerpen“ berichtet, soll der belgische Topclub Standard Lüttich in die vierte Lage versetzt werden. Demnach erteilte der belgische Fußballverband dem Jugendverein des Stars von Borussia Dortmund keine Lizenz für die ersten drei Ligen, weil Standard Lüttich keine Zahlungsnachweise für die Prämien im Februar vorlegen kann.

Borussia Dortmund: Witsel bangt im Jugendclub

Dem Bericht zufolge geht es um eine Summe von mehr als einer Million Euro. Standard Lüttich sei in finanzielle Schwierigkeiten geraten, weil der Verein sich beim Ausbau des Stadions übernommen hätte. Die Corona-Krise und der Saison-Abbruch der ersten belgischen Liga hätten den Traditionsverein endgültig ins wirtschaftliche Aus befördert.

Der belgische Spitzenclub legte Einspruch ein. Ein Urteil wird am 10. Mai erwartet.

----------------

BVB-Top-News:

----------------

Witsel bei Standard

BVB-Star Witsel wuchs in Lüttich auf und schloss sich im Alter von zehn Jahren der Jugend von Standard an. Mit 17 Jahren schaffte er bereits den Sprung in den Profikader. Gleich in seiner zweiten Saison wurde er zum großen Star und führte Standard zu zwei Meisterschaften. 2008 wurde der heutige Spieler von Borussia Dortmund mit nur 19 Jahren zu Belgiens Fußballer des Jahres ernannt.

2011 wechselte Witsel für 9 Millionen Euro zu Benfica, wo er ebenfalls stark aufspielte. Nur ein Jahr später zahlte Zenit St. Petersburg 40 Millionen Euro für den belgischen Nationalspieler.

Nach viereinhalb Jahren in Russland zog es Witsel im Januar 2017 nach China. Eineinhalb Jahre spielte er für Tianjin Quanjian, ehe er im Sommer 2018 für 20 Millionen Euro zu Borussia Dortmund wechselte.

Bei Borussia Dortmund entwickelte Witsel sich sofort zum wichtigen Leistungsträger. Der Belgier zieht im BVB-Mittelfeld die Fäden und ist mit seiner Zweikampfstärke auch in der Defensivarbeit enorm wichtig. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN