Borussia Dortmund stellt überraschend neues Team vor – Jetzt greift der BVB auch hier an!

Borussia Dortmund begibt sich auf neue Pfade.
Borussia Dortmund begibt sich auf neue Pfade.

Borussia Dortmund begrüßt einige eher ungewöhnliche Neuzugänge.

Jedoch sollen die Neuen nicht etwa den Profi-Kader von Borussia Dortmund verstärken, sondern einen gänzlich neuen Bereich für den BVB erschließen.

Lucien Favre: Seine Karriere
Lucien Favre: Seine Karriere

Borussia Dortmund setzt jetzt auch auf digitalen Fußball

Thomas Meunier, Jude Bellingham, Reinier – auf diese Spieler dürfen sich die Fans von Borussia Dortmund in der kommenden Saison besonders freuen. Alle drei kamen im Sommer zum BVB und wollen die Mannschaft verstärken.

Doch die Borussen planen auch in anderen Bereichen neue Wege zu beschreiten. Zum Beispiel im eFootball, also an der Konsole und beim ab September erhältlichen FIFA 21. Bisher hatten die Schwarzgelben mit dem Thema digitalen Sport nicht viel am Hut, lehnten ihn bisweilen sogar gänzlich ab. Doch nun scheint ein Umdenken stattgefunden zu haben.

Wie der Verein auf seinem Instagram-Account preisgab, hat man sich extra dafür gleich mehrere Personen als Verstärkung ins Boot geholt.

YouTuber Erne Embeli wird in der kommenden Saison für die Borussia als Content Creator tätig sein. Sein YouTube-Account, den er mit einem Kumpel betreibt, hat über eine Millionen Abonnenten. Der BVB setzt damit auf einen der größten FIFA-YouTuber Deutschlands. Er selbst freue sich wahnsinnig über seine neue Aufgabe, schreibt Erne.

+++ Borussia Dortmund: Irre Szene beim Training! „Sancho schickt Morey nach Hause“ +++

„Es ist eine Riesen-Ehre für mich, Teil von einem der größten Fußballvereine der Welt zu sein“, erklärt er und ergänzt, dass mit dem neusten FIFA-Teil einige Formate mit ihm und weiteren Freunden und Kollegen geplant sein.

Kein Unbekannter beim BVB

Gänzlich unbekannt bei Borussia Dortmund ist Erne allerdings nicht. Als die DFL während der Corona-Unterbrechung der Bundesliga die „Bundesliga Home Challenge“ ins Leben rief, trat er damals schon zusammen mit einigen BVB-Profis wie Achraf Hakimi an.

-------------

Weitere Neuigkeiten rund um den BVB:

BVB-Legende Großkreutz: Schlammschlacht mit seinem Club! Das steckt dahinter

Borussia Dortmund: Ex-BVB-Star Götze – Entscheidung gefallen? Frau Ann-Kathrin gibt DIESEN Hinweis

Borussia Dortmund: Leidenszeit vorbei? Kapitän Reus wohl vor Comeback

-------------

Als man dachte, der BVB wolle mit der Verpflichtung zunächst erstmal im Bereich „eFootball“ vorfühlen, haut der Verein gleich die nächste Hammer-Meldung raus. Denn die Borussen haben neben Erne auch noch zwei Profi-Zocker inklusive Trainer verpflichtet. Das gab der Klub am Mittwoch bekannt. Die beiden Zocker „Denninho“ und „Eldos“ werden die Borussia ab sofort als eFootballer vertreten.

Unterstützt werden die beiden außerdem von ihrem neuen Coach Stefan Gajduk. Dieser war zuletzt in der eSport-Abteilung des VfL Bochum aktiv.

Erzrivale Schalke einen Schritt voraus

In Sachen eSport ist ausgerechnet dem BVB Erzrivale Schalke 04 schon seit einiger Zeit einen Schritt voraus. Die Knappen betreiben seit 2016 eine eigene eSport-Abteilung mit eigenen Profispielern. Neben FIFA ist Schalke auch im Online-Spiel „League of Legends“ aktiv. Dort verpasste das Team der Schalker in diesem Jahr nur knapp die Qualifikation für die Weltmeisterschaft.

BVB fehlen viele Nationalspieler

Während die Borussen im eSport also neue Wege bestreiten, muss die Fußballmannschaft aktuell ihre Vorbereitung runterfahren. Wegen der Länderspielpause fehlen dem BVB 15 Nationalspieler. Das dürfte Lucien Favre gar nicht gefallen. (mh)

 
 

EURE FAVORITEN