Borussia Dortmund: Plötzlich wieder wichtig? Seine Situation könnte sich schlagartig ändern!

Borussia Dortmund: Bald wieder für den BVB auf dem Feld?
Borussia Dortmund: Bald wieder für den BVB auf dem Feld?
Foto: imago images/Beautiful Sports

Lange Zeit schien es so, als sei er bei Borussia Dortmund außen vor. Sogar Gerüchte über einen möglichen Abschied machten die Runde.

Doch nun könnte sich die Situation von Mahmoud Dahoud bei Borussia Dortmund schlagartig ändern. Edin Terzic äußert sich zu seinen Plänen mit dem Sorgenkind.

Borussia Dortmund: Neue Chance für Dahoud?

Über einen Monat ist es her, dass der Mittelfeldspieler in der Bundesliga für den BVB auf dem Platz stand. Beim 1:1 in Frankfurt startete Dahoud von Beginn an, musste zur Pause aber vom Feld. Einsätze sind seitdem Mangelware.

Zuletzt kassierte der Mittelfeldspieler dann die nächste schallende Ohrfeige, als Edin Terzic ihn nicht mal mehr für den Kader nominierte. Sowohl gegen Leipzig als auch gegen Mainz musste er von zu Hause zu gucken.

Es schien, als spiele Dahoud unter dem Favre-Nachfolger überhaupt keine Rolle mehr. „Das stimmt so nicht“, deutete der Coach vor der Begegnung gegen Leverkusen nun aber an. „Mo trainiert gut, gibt Gas im Training. Auch seine Situation kann sich jetzt schnell wieder ändern“, sagte er.

Ein Lichtblick für Dahoud: Im sonst so prall gefüllten Mittelfeld tun sich vor dem Spiel bei der Werkself Lücken auf. Axel Witsel wird wegen seinem Achillessehnenriss noch viele Wochen fehlen, Emre Can fehlt am Dienstag gelbgesperrt.

Dazu kommt, dass Jude Bellingham nach seiner Verletzung gerade erst wieder fit geworden ist. Gut möglich, dass Terzic dem jungen Engländer trotz guter Leistung gegen Mainz eine Pause einräumen könnte.

+++ BVB-Legende Kevin Großkreutz vor Rückkehr nach Dortmund +++

Für Dahoud wäre das die Chance, sich zu zeigen und für weitere Einsätze zu empfehlen. Denn sollte er weiterhin auf der Tribüne schmoren, schwindet seine Chance mit der deutschen Nationalmannschaft im Sommer zur EM zu fahren rapide.

Borussia Dortmund: Was ist mit Brandt?

Obwohl er deutlich mehr Einsatzzeit bekommt, steckt auch Dahouds Kollege Julian Brandt in einer Formkriese. Der Offensivmann bekam von Terzic viel Lob für seinen Auftritt gegen Mainz. Dennoch ist auch dem Trainer nicht entgangen, dass Brandt oft zu hektisch wirkt und viele Bälle verliert.

----------

Mehr BVB-News:

-----------

Man müsse dafür sorgen, dass sich Brandt wieder wohlfühle und schnellstmöglich das „Vertrauen in seine eigenen Fähigkeiten“ zurückgewinne. Wie sich die Schwarzgelben gegen Bayern Leverkusen schlagen, kannst du hier verfolgen >>> (mh)