Borussia Dortmund: Von IHM träumten die Fans – wechselt er jetzt zur Konkurrenz?

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Beschreibung anzeigen

Für die Fans von Borussia Dortmund wäre es ein Stich ins Herz. Ein Fanliebling könnte schon bald für den Rivalen auflaufen.

Vergangene Saison wurde Borussia Dortmund ein ernstes Interesse an Memphis Depay nachgesagt. Der Tenor der Fans: pure Begeisterung. Aus dem Transfer wurde nicht. Mittlerweile wird der Niederländer bei Rivale Bayern München gehandelt.

Borussia Dortmund: Statt BVB – Depay bald in München?

Vergangene Saison suchte der BVB händeringend nach Offensiv-Verstärkungen. Medienberichten zufolge soll Memphis Depay ganz oben auf der Liste gestanden haben. Der niederländische Nationalstürmer in Diensten des FC Barcelona agiert meist als hängende Spitze. Die Fans waren von der Idee hellauf begeistert. Aus dem Transfer wurde allerdings nichts. Stattdessen investierte der BVB 30 Millionen Euro in Landsmann Donyell Malen.

Depay soll mit seiner Rolle in Barcelona unzufrieden sein. Laut „Stern“ liebäugele der 28-Jährige mit einer Rückkehr zu Olympique Lyon. Hier machte Depay auf sich aufmerksam, ehe 2021 der Wechsel nach Spanien folgte. Laut „fussballtransfers.com“ erscheint hingegen eine andere Lösung immer wahrscheinlicher. Die Spur führt nach München.

Tausch-Deal für Lewandowski möglich?

BVB-Rivale Bayern München will ebenfalls in der Offensive nachlegen. Depay könnte in einem Szenario als Tauschobjekt herhalten. Noch immer ist die Zukunft von Robert Lewandowski ungeklärt. Der Vertrag des Ex-BVB-Stars läuft noch bis 2023. Diesen wolle der Pole nicht verlängern. Der FC Barcelona gilt als auserkorenes Ziel. Die finanziell angeschlagenen Katalanen haben jedoch klare Vorstellungen eines derartigen Transfers.

Der hoch verschuldete Klub wolle nicht mehr als 35 Millionen Euro für Lewandowski hinblättern. Um den Preis zu drücken, könnten die „Blaugranas“ dem FC Bayern Depay als Tauschobjekt anbieten. Dann könnten die BVB-Fans ihren Liebling schon bald gegen sich spielen sehen. Ob die Bayern einem derartigen Deal zustimmen, gilt jedoch als unwahrscheinlich.

--------------------------------------------

Mehr News zum BVB

--------------------------------------------

FC Bayern und Depay – keine Faust aufs Auge

Bayern-Trainer Nagelsmann spielt ohne hängende Spitze. Somit müsste Depay ins offensive Mittelfeld ausweichen. Hier hat Stammkraft Thomas Müller seinen Vertrag erst jüngst verlängert. Lewandowski eins zu eins ersetzen könnte Depay ebenfalls nicht.

+++ Borussia Dortmund sollte sich beeilen! DIESER Deal muss schnell in trockene Tücher +++

Die Spielstile sind zu verschieden. Bei einem Transfer müsste der Rekordmeister also weiteres Geld in die Hand nehmen. Die Worte des spanischen Ligabosses lassen einen Wechsel ebenfalls in weite Ferne rücken (hier mehr erfahren).