Borussia Dortmund am Boden: So fies treten Schalke-Fans gegen den BVB nach

Borussia Dortmund schaffte das Meisterwunder nicht und bekam einiges an Spott aus Gelsenkirchen.
Borussia Dortmund schaffte das Meisterwunder nicht und bekam einiges an Spott aus Gelsenkirchen.
Foto: imago images / Eibner

Mönchengladbach. Bei Borussia Dortmund sind am Samstagnachmittag alle Meisterträume geplatzt. Und kaum war das Spiel des BVB in Gladbach abgepfiffen, da gab es reichlich Hohn und Spott vom ungeliebten Reviernachbarn.

Für Borussia Dortmund ist es das ernüchternde Ende einer starken Saison. Mit der Vizemeisterschaft und einer solchen Punkteausbeute hätten wohl auch optimistische BVB-Fans vor der Saison nicht gerechnet.

Borussia Dortmund: BVB-Fans müssen Häme ertragen

Doch wenn der Meistertitel so greifbar ist, fühlt die Vizemeisterschaft sich wie eine herbe Enttäuschung an. Wer weiß das besser als die Fans des FC Schalke?

Kein Wunder, dass ausgerechnet der königsblaue Anhang gegen den BVB und dessen Fans stichelte.

+++ FC Schalke gibt Neuverpflichtung bekannt - hier alle Details +++

Die sozialen Netzwerke explodierten am Samstagnachmittag förmlich vor hämischen Kommentaren.

+++ FC Bayern München deutscher Meister – und ganz Fußball-Deutschland geht auf die Barrikaden +++

Wir haben die größten verbalen Giftpfeile von Schalke-Fans bei Twitter gesammelt:

  • "Junge bin ich froh, dass die drecks Borussen nicht die Meisterschaft gewinnen. Wer braucht schon schwarz gelbe Scheiße?"
  • "Bayern ist mal wieder Meister... oder positiv formuliert: Deutscher Meister ist nicht der BVB"
  • "Meisterschaftsbus kurzfristig abzugeben. LOL!"
  • "Gegen Schalke kann man mal verlieren! Glückwunsch zur Vizemeisterschaft!"

+++ BVB-Fans sorgen für Gänsehaut-Moment – dann setzt Schmelzer noch einen drauf +++

So lief das Meister-Finale für den BVB

Borussia Dortmund ging als Außenseiter ins Titelrennen am abschließenden Spieltag. Der BVB lag zwei Punkte hinter den Bayern und hatte eine deutlich schlechtere Tordifferenz. Daher brauchten die Dortmunder nicht nur einen eigenen Sieg, sondern auch eine Niederlage der Bayern gegen Eintracht Frankfurt.

Für den BVB ging es alles andere als gut los. Während die Bayern gegen Frankfurt früh in Führung gingen, fand der BVB nicht ins Spiel. Die Anfangsphase gehörte den Gladbachern.

Kurz vor der Pause brachte Jadon Sancho die Dortmunder jedoch in Führung. Als Sebastian Haller nach Wiederanpfiff das 1:1 für Frankfurt erzielte, keimte beim BVB kurz Hoffnung auf - aber nur ganz kurz. Denn David Alaba brachte die Bayern nur zwei Minuten später wieder in Führung.

In der zweiten Halbzeit spielte der BVB deutlich besser. Nach einem sehenswerten Angriff erhöhte Marco Reus auf 2:0 für Dortmund. Es brachte der Favre-Elf jedoch herzlich wenig, denn die Bayern drehten ebenfalls mächtig auf und fegten Frankfurt mit 5:1 vom Feld.

 
 

EURE FAVORITEN