Borussia Dortmund: Hummels schimpft nach Gladbach-Niederlage über IHN – „Hat große Scheiße gebaut“

BVB: Das sind die Wunderkinder von Borussia Dortmund

BVB: Das sind die Wunderkinder von Borussia Dortmund

Borussia Dortmund hat im Jahr 2020 eine Mannschaft, die in der Bundesliga ganz oben mitspielen kann. Eines der Wunderkinder ist der norwegische Shootingstar Erling Haaland. Der erst 20-jährige Stürmer wechselte im Januar 2020 für 20 Millionen Euro von Red Bull Salzburg zum BVB. Heute soll er um die 80 Millionen Euro wert sein.

Beschreibung anzeigen

Es war ein Abend zum Vergessen für Borussia Dortmund! Am 6. Bundesliga-Spieltag verliert der BVB knapp mit 0:1 bei Borussia Mönchengladbach.

Dabei war Borussia Dortmund lange Zeit in Unterzahl. Mo Dahoud musste mit Gelb-Rot in der 40. Minute runter und erwies seinem Team ein Bärendienst. Mats Hummels zeigte sich deswegen verärgert.

Borussia Dortmund: Hummels nach Gladbach-Niederlage wütend über Mitspieler

Dahoud bekam schon nach zehn Minuten für ein unnötiges Foul an der eigenen Strafraumgrenze die Gelbe Karte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam er dann gegen Gladbachs Joe Scally zu spät, meckerte dann gegen Schiedsrichter Deniz Aytekin. Der blieb eiskalt und stellte den Mittelfeldspieler vom Platz.

-----------------------------------

Borussia Mönchengladbach – Borussia Dortmund 1:0 (1:0)

Tore: 1:0 Zakaria (36.)

Bes. Vorkommnisse: Gelb-Rot für Dahoud (40.)

-----------------------------------

Es war zwar eine harte, aber durchaus vertretbare Entscheidung. Zu dem Zeitpunkt lag der BVB schon im Rückstand. Mats Hummels war deshalb umso wütender auf seinen Teamkollegen.

„Ich mache es ungerne, aber ich muss die Gelb-Rote Karte anführen. Wir machen uns das Leben selber schwer. Ich denke, dass Mo weiß, dass er da große Scheiße gebaut hat. Gelb-Rot wegen Meckern bei Rückstand in Gladbach. Da gibt es keine Entschuldigung für“, sagte Hummels nach dem Spiel im Sky-Interview.

BVB-Star Hummels: „Einsichtig sein und nie wieder machen“

Doch dann schaute Hummels die Szene noch mal im Re-Live und ruderte ein wenig zurück. „Ihn dafür runterzuschicken, war meines Erachtens zu hart. Aber du darfst dem Schiedsrichter auch nicht die Chance geben, dich runterzuschicken. Es ist für mich kein Platzverweis, aber er gibt ihm im Rahmen der Regeln die Chance, ihn runterzuschicken.“

An Dahoud hat er noch einen Tipp für die Zukunft: „Einsichtig sein und nie wieder machen.“

--------------------------------------------

Nachrichten zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Als Haaland-Ersatz – kickt bald ein Europameister für den BVB?

Borussia Dortmund: Was ist denn da los? Bayern-Star zeigt sich plötzlich in BVB-Farben

Borussia Dortmund: Reihenweise neue Rekorde – Ex-BVB-Star sorgt für Aufsehen

--------------------------------------------

Für den BVB war die Niederlage ein bitterer Rückschlag im Kampf um die Meisterschaft. Nach sechs Partien beträgt der Rückstand auf Spitzenreiter FC Bayern schon vier Punkte. Aktuell sind die Schwarz-Gelben mit 12 Zählern auf Platz vier. (oa)