Borussia Dortmund: Geht BVB-Star Mario Götze ausgerechnet zu DIESEM Club?

Die Frauen der BVB-Stars

Ein Überblick über die Spielerfrauen der Profis von Borussia Dortmund.

Beschreibung anzeigen

Mario Götze ist nur noch wenige Wochen Spieler bei Borussia Dortmund. Wie geht es dann für ihn weiter?

Der 27-Jährige wird seinen auslaufenden Vertrag beim BVB nicht verlängern. Vier Jahre nach seiner Rückkehr vom FC Bayern ist für Götze bei Borussia Dortmund Schluss. Wohin wird der Weltmeister von 2014 wechseln?

Borussia Dortmund: Was passiert mit Götze?

In den vergangenen Wochen schossen die Gerüchte wie Pilze aus dem Boden. Erst wurde Götze mit Hertha BSC und Bayer Leverkusen in Verbindung gebracht, anschließend mit den beiden Römer Clubs AS und Lazio.

Nun soll auch ein französischer Verein großes Interesse am Offensivspieler haben. Wie das Portal „Le10Sport“ berichtet, hat OGC Nizza ein Auge auf Götze geworfen. Wechselt der frühere Nationalspieler etwa ausgerechnet zu dem Verein, bei dem Lucien Favre vor seinem Wechsel zu Borussia Dortmund unter Vertrag gestanden hatte.

Ein Wechsel zu Nizza scheint nicht völlig abwegig. OGC ist ein ambitionierter Club, der in Frankreich um die internationalen Plätze mitspielt. Im aktuellen Nizza-Kader müsste Götze auf seiner Position im offensiven Mittelfeld nicht ansatzweise eine Konkurrenz wie beim BVB befürchten. Und auch seine Frau Ann-Kathrin könnte sich als Model und Influencerin wohl mit einer neuen Heimat an der Côte d’Azur anfreunden.

-------------------

BVB-Top-News:

-------------------

Corona-Krise womöglich entscheidend

Wie es für Götze weitergeht, hängt allerdings zu einem großen Teil auch davon ab, welche Auswirkungen die Corona-Krise auf den internationalen Fußball haben wird. Der 27-Jährige gehört bei Borussia Dortmund mit einem Jahresgehalt von rund 10 Millionen Euro zu den Topverdienern. Nach der Corona-Krise wird sich vermutlich die Frage stellen, welcher Verein bereit ist, auch nur im Ansatz ein vergleichbares Gehalt auf den Tisch zu legen.

Saisonabbruch macht Transfer unwahrscheinlicher

Und genau dort wird es für OGC Nizza womöglich schwierig. Denn in Frankreich wurde die Saison in der Ligue 1 bereits abgebrochen. Den Clubs gehen in Frankreich also definitiv einige Millionen Euro durch die Lappen. Paris St. Germain wurde zum Meister erklärt. (>>> hier mehr dazu)

Ob da noch Geld für eine Götze-Verpflichtung bleibt?

Auch spanische Clubs interessiert

Medienberichten zufolge sollen auch spanische Clubs an Götze interessiert sein. In Spanien brachten Sportzeitungen den Weltmeister von 2014 mit dem FC Valencia und dem FC Sevilla in Verbindung. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN