Borussia Dortmund: Würfel gefallen? BVB-Star wohl vor Abschied

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Beschreibung anzeigen

Beim Spiel Borussia Dortmund gegen den 1. FC Köln könnte Manuel Akanji wieder in den Kader zurückkehren. Doch was wird nach der Saison aus dem Schweizer?

Seit Wochen halten sich Gerüchte, Akanji wolle Borussia Dortmund verlassen. Nun scheint die Entscheidung gefallen zu sein.

Borussia Dortmund mit Bemühungen – Was wird aus Akanji?

Seit einiger Zeit bemüht sich Borussia Dortmund den 2023 auslaufenden Vertrag von Innenverteidiger Manuel Akanji vorzeitig zu verlängern. Um den 26-jährigen Schweizer häufen sich die Transfergerüchte. Demnach könnte er den BVB im Sommer verlassen. Wie „Bild“ berichtet, wolle die Borussia das verhindern.

Noch zu Wochenbeginn kündigte der künftige Sportdirektor Sebastian Kehl an, erneut das Gespräch mit Akanji suchen zu wollen. Demnach strebe der BVB eine langfristige Verlängerung an. Die Vertragsdetails sollen erneut angepasst werden, um Akanji einen Verbleib doch noch schmackhaft zu machen. Doch der Versuch droht zu scheitern.

Entscheidung bereits gefallen?

Denn laut Sport1 sei Akanjis Entscheidung bereits gefallen. Er strebe vielmehr einen Wechsel in die englische Premier League an. Mit Manchester United könnte auch schon ein passender Klub warten. Die „Red Devils“, die im vergangenen Sommer bereits Ex-BVB-Star Jadon Sancho lockten, seien auch an Akanji interessiert.

---------------------------------------------------

Mehr News zum BVB

Borussia Dortmund: Rätselraten um Marco Reus – Trainer Marco Rose hält dicht

Borussia Dortmund: Spielt diese Entscheidung dem BVB im Titelkampf in die Karten?

Erling Haaland vor Wechsel – BVB muss wohl Kohle an IHN abdrücken

---------------------------------------------------

Ab einer Summe von 20 Millionen Euro könnte der BVB schwach werden. Schließlich muss ein Nachfolger finanziert werden. Hier könnte der heiß umworbene Nico Schlotterbeck vom SC Freiburg ins Spiel kommen. Dem BVB wird ein großes Interesse am deutschen Nationalspieler nachgesagt. (fp)