Dortmund

Borussia Dortmund – Lukasz Piszczek spricht entscheidenden Punkt an: „DAS wird uns nicht noch mal passieren“

Lukasz Piszczek steht vor seiner womöglich letzten Saison bei Borussia Dortmund.
Lukasz Piszczek steht vor seiner womöglich letzten Saison bei Borussia Dortmund.
Foto: Bongarts/Getty Images

Dortmund. Ein Spieler von Borussia Dortmund ist besonders heiß auf die anstehende Saison: Lukasz Piszczek.

Für den Rechtsverteidiger könnte seine zehnte Saison beim BVB die letzte sein. Schließlich läuft der Vertrag des Polen bei Borussia Dortmund am Saisonende aus.

Borussia Dortmund: Piszczek will noch mal um den Borsigplatz fahren

„Ich kann mir tatsächlich vorstellen, noch ein Jahr länger zu spielen“, sagt Piczszek den „Ruhr Nachrichten“: „Aber das liegt ja nicht nur an mir, das muss ich mit den Verantwortlichen besprechen.“

Der 34-Jährige sieht ein: „Meine Karriere geht dem Ende entgegen“, und daher hat Piszczek in dieser Saison einen ganz großen Wunsch: „Ich würde gerne noch einmal auf einem Bus um den Borsigplatz fahren.“

Piszczek vom Kader begeistert

Der Publikumsliebling ist wegen der Top-Einkäufe des BVB zuversichtlich, dass es in dieser Saison mit der Meisterschaft klappen kann: „Ich sehe zwei Aspekte: Erstens hat uns kein Spieler verlassen, der in der vergangenen Saison eine Hauptrolle gespielt hat, was extrem wertvoll ist. Und zweitens haben wir erfahrene Spieler dazu bekommen, die viel Qualität haben.“

Das hat laut Piszczek zur Folge: „Die Breite im Kader ist überragend. Wir können fast zwei gleichgute Mannschaften aufstellen.“

„Erfahrung hat gefehlt“

Laut Piszczek sei die junge Dortmunder Mannschaft in der vergangenen Saison oft zu grün hinter den Ohren gewesen. „In der vergangenen Rückrunde hat uns die Erfahrung teilweise gefehlt“, sagt er.

+++ Michael Schumacher: Geschmacklos! Dieses Video schockiert die Fans – jetzt setzt der Produzent noch einen drauf +++

Piszczek weiter: „Auch deswegen sind unsere Neuverpflichtungen so wichtig, insbesondere die von Mats. Noch einmal wird uns so eine Rückrunde nicht passieren, da bin ich mir ziemlich sicher.“

Am 17. August beginnt für den BVB die Bundesliga-Saison gegen den FC Augsburg. Dann wird auch Piszczek „seiner“ Borussia vermutlich wieder helfen können. In der vergangenen Rückrunde hatten ihn Fersenprobleme lange Zeit außer Gefecht gesetzt. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN