Dortmund

Borussia Dortmund: Lucien Favre schockt die BVB-Fans – mit DIESER Aussage

Bei Borussia Dortmund sind die Fans wegen einer Aussage von Lucien Favre in Schockstarre.
Bei Borussia Dortmund sind die Fans wegen einer Aussage von Lucien Favre in Schockstarre.
Foto: imago images / Poolfoto

Dortmund. Kaum war die 0:1-Pleite des BVB gegen Bayern München besiegelt, da gab es für die Fans von Borussia Dortmund gleich den nächsten Schockmoment.

Bei Sky wurde BVB-Trainer Lucien Favre nach dem Spiel zwischen Borussia Dortmund und Bayern München nach seiner Zukunft befragt – speziell im Hinblick auf die Tatsache, dass Favre auch in dieser Saison offensichtlich keinen Titel mit den Schwarzgelben holt.

Die brisante Antwort des Schweizers: „Ich werde in ein paar Wochen darüber sprechen.“

Borussia Dortmund: BVB-Fans irritiert

Viele Fans von Borussia Dortmund zuckten sofort zusammen. Was meinte Favre mit diesen Worten? Wollte der BVB-Trainer damit lediglich andeuten, dass er in ein paar Wochen nach dem Ende dieser Saison einfach nur die Spielzeit von Borussia Dortmund analysiert? Oder deutete Favre an, dass er in ein paar Wochen ein eindeutiges Statement zu seiner Zukunft abgeben wird?

Sky-Experte Lothar Matthäus sprach aus, was viele Fans von Borussia Dortmund in diesem Moment dachten. „Ich hätte niemals so eine klare Aussage von Lucien Favre erwartet“, sagte der deutsche Rekordnationalspieler: „Erst recht nicht unmittelbar nach so einem Spiel.“

Matthäus weiter: „Für mich heißt das ganz klar: In ein paar Wochen gibt’s ein Statement. Favre will sich offenbar nicht darauf reduzieren lassen, dass er mit dem BVB keine Titel holt.“

-----------------

Mehr zum Spitzenspiel:

-----------------

BVB – Bayern: So lief das Spiel

Borussia Dortmund begann sehr mutig und hatte in der Anfangsphase mehr Ballbesitz als der Tabellenführer. Dem BVB gelang es jedoch nicht, sich gefährlich in den gegnerischen Strafraum zu kombinieren. Und somit blieben große Chancen Mangelware.

Mit zunehmender Spieldauer kamen die Gäste besser in die Partie. Kurz vor der Pause gelang den Bayern der entscheidende Punch, als Joshua Kimmich (43.) den Ball von der Strafraumkante gefühlvoll über BVB-Keeper Roman Bürki ins Tor lupfte.

Ähnliches Bild in der zweiten Hälfte: Borussia Dortmund war bemüht, nach vorne zu spielen. Doch dem BVB fehlten die zündenden Ideen, so dass die Bayern den Sieg über die Zeit retten konnten.

Bayern in Dortmund mit der Meister-Vorentscheidung

Mit sieben Punkten Vorsprung bei noch sechs ausstehenden Spieltagen ist dem Serienmeister der achte Titel in Folge nun nur noch theoretisch zu nehmen. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN