Dortmund

Borussia Dortmund: BVB-Legende platzt vor Wut! „Ich habe die Nase voll vom ewigen Rumeiern“

Krisenstimmung bei Borussia Dortmund!
Krisenstimmung bei Borussia Dortmund!
Foto: imago images/Norbert Schmidt, Team2

Dortmund. Wut, Hass und Enttäuschung schlug der Mannschaft von Borussia Dortmund entgegen, als sie nach dem 3:3 gegen den Tabellenletzten SC Paderborn vor die Südtribüne trat. Gerade hatte der BVB zwar aus einem 0:3 noch ein 3:3 gemacht – doch nach dem desaströsen Auftritt in der ersten Halbzeit hatten viele Fans endgültig genug.

Nach dem 0:4-Debakel bei den Bayern legte die Elf von Borussia Dortmund eine weitere enttäuschende Leistung hin. Das machte auch die Steigerung im zweiten Durchgang nicht wieder gut – schließlich hatten sich gegen das Bundesliga-Schlusslicht alle eine Wiedergutmachung erwartet.

Borussia Dortmund: BVB-Legende Bruno Knust mit Wut-Posting

So deutlich, wie die Pfiffe im Stadion zu hören waren, äußerte sich anschließend auch Bruno Knust. Die BVB-Legende (Ex-Stadionsprecher, Sänger und Texter berühmter Fanlieder) machte ihrem Ärger via Facebook Luft und äußerte auch seine klare Meinung zur Diskussion um eine mögliche Entlassung von Lucien Favre.

----------------

Das ist Bruno Knust:

  • Bruno Knust wurde am 4. September 1954 in Dortmund geboren
  • Er ist ein Kabarettist
  • Zwischen 1991 und 1992 war Bruno Knust Stadionsprecher des BVB
  • Er sang die inoffizielle BVB-Hymne „Borussia“ und schrieb den Text zu „Leuchte auf mein Stern Borussia“
  • Knust ist mit seinem Künstlernamen 'Günna' unterwegs

-----------------

„Ich habe die Nase voll vom ewigen Rumeiern, der kalte Schlag muss her“, fordert „Günna“. „Langsam ist es doch egal wer auf der Trainerbank sitzt, ob es einer von uns hier ist oder Mauricio Pochettino oder der Belgier Voll von der Rolle. Zieht endlich einen Schlußstrich unter das Kapitel Favre. Er hat fertig!“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund: Wutrede von Reus! DIESER Satz gibt enorm zu bedenken

Borussia Dortmund – Paderborn: BVB-Fans gehen auf die Barrikaden: „Erbärmlich!“ ++ „Wollt ihr mich verarschen?“

• Top-News des Tages:

Hund: Soldatin sieht nach Monaten ihren Hund wieder – seine Reaktion bricht ihr das Herz

Whatsapp: Vorsicht! Wenn du diesen einen Fehler machst, kannst du dich tödlich blamieren!

-------------------------------------

„Ein Glück dass der Schiri so lange mitmachte bis endlich noch der Ausgleich kam“, schrieb Knust zum jämmerlichen BVB-Auftritt gegen Paderborn. „Und jetzt? Favre raus oder noch ein weiteres Spiel auf Bewährung? Will man uns den Larifari-Fußball etwa noch länger bieten? Große Sprüche nach jedem Spiel und nix ändert sich?

Borussia Dortmunds Bosse entschieden aber anders. Nach einem nächtlichen Krisengipfel wurde beschlossen, dass Favre am Mittwoch beim Champions-League-Spiel in Barcelona (21 Uhr) auf der Bank sitzt. Hier mehr dazu >>

+++ Ein Muss für echte Borussen! In unserem kostenlosen BVB-Newsletter versorgen wir dich mit exklusiven Hintergrund-Berichten, die du nur im DER-WESTEN-Newsletter bekommst: HIER anmelden! +++

Bruno Knust: Auch das Skygo-Desaster machte ihn sauer

Erst kürzlich hatte „Günna“ seinem Ärger auf Facebook Luft gemacht. Damals der Anlass: Das Stream-Desaster von Sky, durch das Tausende Fans von Borussia Dortmund und Bayern München das Gipfeltreffen nicht sehen konnten (>> hier mehr dazu).

Ähnlich harte Worte wie Knust fand auch der BVB-Präsident Reinhard Rauball. Der 72-Jährige sagte nach dem Auftritt gegen Paderborn. „Die Darbietung vor der Pause war eines Vereins wie Borussia Dortmund nicht würdig.“ Mehr kannst du hier dazu lesen. >>>

 
 

EURE FAVORITEN