Borussia Dortmund: Corona-Skandal! Fliegt BVB-Gegner Lazio Rom aus der Champions League?

Borussia Dortmunds Champions-League-Gegner scheint Coronatests manipuliert zu haben. Zieht der BVB am grünen Tisch ins Achtelfinale ein?
Borussia Dortmunds Champions-League-Gegner scheint Coronatests manipuliert zu haben. Zieht der BVB am grünen Tisch ins Achtelfinale ein?
Foto: imago images/Revierfoto

Lazio Rom steht mit dem Rücken zur Wand – der Gruppengegner von Borussia Dortmund in der Champions League hat offenbar bei Corona-Tests seiner Spieler betrogen.

Offensichtliche Ungereimtheiten bei den Testungen dreier Leistungsträger haben nun sogar die Staatsanwaltschaft auf den Plan gerufen. Droht Lazio nun der Ausschluss aus der Champions League – und für Borussia Dortmund ein Achtelfinal-Einzug am grünen Tisch?

Borussia Dortmund: Schwere Vorwürfe gegen CL-Gegner Lazio Rom

Mit einem Durchsuchungsbefehl rückte die Polizei nun auf dem Trainingsgelände von Lazio Rom an, beschlagnahmte alle Unterlagen zu den vorgenommenen Corona-Testungen. Der Grund: Die Zeitung „Gazetta dello Sport“ hatte massive Ungereimtheiten bei den Testungen mehrerer Spieler aufgedeckt.

Die Chronologie: Ciro Immobile, einst für Borussia Dortmund im Einsatz, sowie seine Teamkollegen Lucas Leiva und Thomas Strakosha, waren bei Corona-Tests der Uefa vor dem Champions-League-Spiel beim FC Brügge (1:1) positiv auf Covid-19 getestet. Sie mussten in Quarantäne, durften nicht spielen – soweit alles normal.

Positiv, negativ, positiv, negativ – drei Lazio-Stars im Fokus der Vorwürfe

Nur drei Tage später ergaben von Lazio Rom durchgeführte Corona-Tests allerdings ein negatives Ergebnis – Immobile, Leiva und Strakosha spielten gegen den FC Turin, Immobile traf, Lazio gewann 4:3.

Dubios: Lazio hatte für die Coronatests kein Untersuchungslabor in oder um Rom beauftragt, sondern im 250 Kilometer entfernten Avellino. Noch dubioser: Die Ungereimtheiten wiederholten sich nur wenige Tage später.

Vor dem Königsklassen-Spiel bei Zenit St. Petersburg (1:1) wurden Immobile, Leiva und Strokosha von der Uefa positiv getestet und fielen aus – beim Heimspiel gegen Juventus Turin (1:1) waren sie wieder dabei, weil Lazio negative Testergebnisse vorlegen konnte.

--------------------------

Mehr BVB-News:

Jadon Sancho: Was ist nur los mit dem BVB-Star? Zorc gibt die Antwort!

Borussia Dortmund: „Jesus Christ!“ Reporter stellt Haaland merkwürdige Fragen, TV-Kollegen flippen vor Lachen aus

Favre schon wieder in der Kritik – BVB-Boss Watzke reagiert deutlich

--------------------------

Staatsanwaltschaft und Fußballverband erheben nun schwere Manipulationvorwürfe gegen den CL-Gruppengegner von Borussia Dortmund. Die Offiziellen der Römer beteuern, alles sei korrekt verlaufen. Angeblich krankheitsbedingt sagte der Vereinsarzt aber bereits eine Anhörung vor dem Verbandsgericht ab.

Lazio Rom droht Zwangsabstieg – und ein Ausschluss aus der Champions League?

Wird Lazio der Corona-Betrug nachgewiesen, könnten die Römer in der Serie A zum Zwangsabstieg verdonnert werden. Drohen auch in der Champions League Konsequenzen, die dem BVB zum Achtelfinal-Einzug am grünen Tisch verhelfen?

>> England-Hammer! BVB-Star sorgt für faustdicke Überraschung

Klar ist: Die betroffenen Spieler waren wegen der positiven Uefa-Testungen in der Königsklasse nicht im Einsatz – eine nachträgliche Wertung der Partien auf dieser Grundlage scheint unwahrscheinlich.

Betrog Lazio beim Heimsieg gegen Borussia Dortmund?

Dennoch könnte die Uefa als Dachverband der europäischen Landesverbände bei einer Verurteilung nachziehen – es wäre nur schwer zu vermitteln, wenn Rom in der Liga zwangsabsteigt und in der Champions League unbehelligt im Achtelfinale weiterspielt.

Und: Noch kann nicht ausgeschlossen werden, dass Lazio auch schon vor dem CL-Heimspiel gegen Borussia Dortmund (3:1) mit manipulierten Coronatests gearbeitet hat, um Spieler einsatzfähig zu machen.