Borussia Dortmund: Warum Brandt für den BVB noch enorm wichtig wird

Julian Brandt muss sich beim BVB derzeit mit dem Platz auf der Bank begnügen.
Julian Brandt muss sich beim BVB derzeit mit dem Platz auf der Bank begnügen.
Foto: imago images/Laci Perenyi

Bei Borussia Dortmund ist die Stimmung derzeit prächtig. Dem 5:0-Sieg im Pokal in Duisburg folgte zum Liga-Auftakt ein überzeugendes 3:0 gegen starke Gladbacher.

Mit Jadon Sancho konnte Borussia Dortmund einen seiner größten Stars zumindest für eine weitere Saison behalten. Und mit Jude Bellingham scheint der BVB in diesem Sommer das nächste Ausnahmetalent an Land gezogen zu haben.

Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds
Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds

BVB auf Wolke sieben

Es scheint, als hätte Borussia Dortmund in den vergangenen Monaten vieles richtig gemacht. Nur ein BVB-Star wirkt derzeit wie ein Verlierer des schwarzgelben Sommers: Julian Brandt.

Für 25 Millionen Euro war der Nationalspieler vor einem Jahr zum BVB gewechselt. Speziell in der Rückrunde spielte er stark auf. Doch aktuell ist der 24-Jährige bei Trainer Lucien Favre nur zweite Wahl. In den beiden bisherigen Pflichtspielen in Duisburg und gegen Gladbach wurde er lediglich kurz vor Schluss eingewechselt, als die Partien bereits entschieden waren.

Und kaum wird Brandt mal nicht berücksichtigt, da schießen die Wechselgerüchte wie Pilze aus dem Boden. Der BVB könne Brandt kurz vor Ende der Transferperiode womöglich noch verkaufen, heißt es.

Auch Spekulationen um eine Rückkehr zu Bayer Leverkusen machten die Runde. Doch Brandt wird in dieser Saison gewiss noch eine wichtige Rolle in Dortmund spielen.

--------------------

Mehr zum BVB:

--------------------

Brandt wird noch wichtig für den BVB

Der Platz auf der Bank mag für einen Spieler von der Klasse eines Julian Brandt zunächst bitter schmecken. Für Borussia Dortmund ist es speziell in dieser Saison aber enorm wichtig, solche starken Alternativen zu haben. Aufgrund der vielen englischen Wochen in den kommenden Monaten hatte Favre schon vor der Saison gesagt, dass der BVB im Grunde zwei schlagkräftige Mannschaften brauche, um seine Ziele zu erreichen.

>>> Borussia Dortmund: Haaland mit überraschender Ansage – „Das soll nicht überheblich klingen“

Das bedeutet zwangsläufig, dass Stars wie Brandt sich zeitweise auch mal mit der Bank begnügen müssen. Doch schon nach der anstehenden Länderspielpause wird sicher auch der Ex-Leverkusener für den BVB noch von großer Bedeutung sein, wenn wegen des Starts der Champions League gleich drei englische Wochen hintereinander auf die Schwarzgelben warten.

Dann wird Brandt vor allem wegen seiner Flexibilität für Favre einen großen Wert darstellen. Der 24-Jährige kann auf den Außenbahnen spielen, auf der Zehner-Position und auf der Sechs.

Favre gibt Brandt Rückendeckung

Von seinem Trainer Lucien Favre gab's vor dem Spiel gegen den FC Augsburg Rückendeckung. „Bei ihm mache ich mir überhaupt keine Sorgen. Es wird wieder die Zeit kommen, in der er seine Spiele machen wird. Das ist sicher", so Favre.

>>> Ex-BVB-Profi vor Bundesliga-Rückkehr? DIESE Vereine sind im Gespräch

Für den BVB geht es Schlag auf Schlag

Schon in den kommenden Wochen könnte Brandt wichtig werden. Am Samstag trifft der BVB auf den FC Augsburg. Nur vier Tage später ist Borussia Dortmund dann zu Gast zum deutschen Supercup beim FC Bayern München. Wiederum vier Tage später empfängt der BVB den SC Freiburg. Es geht also schon jetzt Schlag auf Schlag. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN