Borussia Dortmund zittert – wegen DIESER Ansage ist den Fans jetzt angst und bange

BVB: Das sind die Wunderkinder von Borussia Dortmund

Borussia Dortmund hat im Jahr 2020 eine Mannschaft, die in der Bundesliga ganz oben mitspielen kann. Eines der Wunderkinder ist der norwegische Shootingstar Erling Haaland. Der erst 20-jährige Stürmer wechselte im Januar 2020 für 20 Millionen Euro von Red Bull Salzburg zum BVB. Heute soll er um die 80 Millionen Euro wert sein.

Beschreibung anzeigen

Borussia Dortmund hat wahrlich schon bessere Phasen erlebt als jene, welche die Mannschaft aktuell durchmacht.

Zuletzt fiel Borussia Dortmund aus den Plätzen für das internationale Geschäft, für die Schwarzgelben ein enormer Nackenschlag. Eine Ansage der Bosse sorgt nun für weitere Sorgenfalten bei den Fans des BVB.

Borussia Dortmund: Die Richtung zeigt nach unten

Mit zwei Siegen gegen Wolfsburg und Leipzig waren die Dortmunder ins neue Jahr gestartet. Schnell keimte die Hoffnung auf, dass die Mannschaft nach dem Durchhänger im November und Dezember ihre Tiefphase überwunden hatte.

Die Verantwortlichen des Vizemeisters trauten der Sache jedoch nicht so wirklich. Nach dem Leipzig-Spiel bremste Trainer Edin Terzic die Euphorie noch und sprach davon, dass die übrigen Spiele im Januar einen richtungsweisenden Charakter hätten.

„Es bringt uns nichts, wenn wir da nicht nahtlos weitermachen“, hatte der Chefcoach noch gewarnt. Doch genau das ist nun Wirklichkeit geworden. Unentschieden gegen Mainz, Niederlagen gegen Leverkusen und Gladbach – der richtungsweisende Monat zeigt deutlich nach unten.

------------

So spielte der BVB im Januar:

  • 2:0 gegen Wolfsburg
  • 3:1 gegen Leipzig
  • 1:1 gegen Mainz
  • 1:2 gegen Leverkusen
  • 2:4 gegen Gladbach

-------------

Weil die Konkurrenz jedoch ganz und gar nicht schläft, steht Borussia Dortmund vorerst nur auf Platz sieben. Das würde aktuell nicht mal für die Qualifikation zur Europa League reichen. Dabei wäre schon das Verpassen der Champions League eine mittelschwere Katastrophe für den BVB.

Die Niederlagen gegen Leverkusen und Gladbach werfen nun die Frage auf, ob und wie schnell sich die Dortmunder aus dem Abwärtstrend befreien können. Eines der so richtungsweisenden Spiele ist noch übrig.

+++ Doppelpass (Sport1): Experten einig! Diese beiden BVB-Stars tragen die Hauptschuld an der Krise +++

Am kommenden Samstag trifft die Terzic-Elf auf den FC Augsburg. Dort setzte es allerdings auch im Hinspiel schon eine bittere Pleite. Verliert man auch im Rückspiel gegen die Fuggerstädter läuft man Gefahr, sich schnell im grauen Mittelfeld der Tabelle wiederzufinden.

Fans haben wenig Hoffnung

Schon nach dem Leverkusen-Spiel machten sich unter BVB-Fans Sorgenfalten breit. Mit der Meisterschaft hat man bereits abgeschlossen. Vielfach war man sich einig, dass es jetzt maximal noch um die Qualifikation für die Champions League ginge.

----------

Top-BVB-News:

Marco Reus: BVB-Kapitän platzt der Kragen – HIER geht er eindeutig zu weit

Erling Haaland gibt den BVB-Fans DIESES große Versprechen

Borussia Dortmund: Ausgerechnet HIER knirscht es beim BVB jetzt gewaltig

------------

Die Pleite gegen die Fohlen hat diese Sorgen nur noch verschärft. Und auch die Aussagen von Terzic, für den der Januar so wichtig gewesen war, lassen wenig Hoffnung für den restlichen Saisonverlauf von Borussia Dortmund zu. (mh)

 
 

EURE FAVORITEN