Dortmund

Borussia Dortmund: Jadon Sancho - bleibt er oder geht er? Diese Worte hören BVB-Fans besonders gerne

Jadon Sancho hat das Interesse vieler Top-Vereine geweckt.
Jadon Sancho hat das Interesse vieler Top-Vereine geweckt.
Foto: imago images / DeFodi

Dortmund. Jadon Sancho von Borussia Dortmund ist international heiß begehrt. Gerüchten zufolge klopften bereits Real Madrid, Manchester United und Ex-Klub Manchester City beim BVB an.

Zwar verkündete BVB-Sportdirektor Michael Zorc kürzlich noch: „Jadon wird auch nächstes Jahr für den BVB spielen.“ Nach der erfolgreichen letzten Saison müssen die Fans von Borussia Dortmund wohl trotzdem noch bis zum Ende der Transferphase um ihr Mittelfeld-Ass bangen.

Borussia Dortmund: Bleibt Jadon Sancho?

Wenn es nach England-Rekordtorschütze Wayne Rooney geht, haben die Dortmund-Anhänger aber wohl noch länger Spaß an dem 19-Jährigen. Im Gespräch mit „BamS“ gibt der Stürmer von D.C.United dem BVB-Juwel einen deutlichen Rat: „Bleib‘ bei der Borussia!“

Es handelt sich dabei nicht nur um ein Bauchgefühl: Rooney begründet auch, warum er Sancho von einem Wechsel in die englische Premier League abrät: „Dortmund ist ein toller Verein mit tollen Fans. Man setzt dort auf junge Spieler. Das sieht man auch bei Sancho, man kann den Fortschritt erkennen, den er in den letzten zwölf Monaten gemacht hat.“

+++ Bei BVB-Fans werden böse Erinnerungen wach – wegen dieses Transfer-Theaters +++

Rooney bezweifelt, dass Sancho auch in England auf genügend Spielzeit kommen würde. Und das ist demnach ausschlaggebend: „Spielzeit ist so wichtig für einen jungen Spieler wie Jadon.“ Er müsse sich selbst fragen, bei welchem Verein er diese bekomme.

----------

Mehr BVB-News:

----------

In der vergangenen Saison wuchs der junge Nationalspieler Sancho zur Stammkraft in der Dortmunder Offensive heran. Es gibt keine Anzeichen dafür, dass Favre das künftig ändern will, auch Sancho scheint sich bei Borussia Dortmund wohlzufühlen, auf einen Wechsel deutet zurzeit wenig hin.

+++ Tour de France: Das Teamzeitfahren LIVE +++

Auch die Vertragssituation spricht für den BVB: Sanchos Arbeitspapier läuft noch bis 2022, eine Ausstiegsklausel gibt es nicht. Wenn tatsächlich ein Interessent zuschlagen wollen würde, müsste dieser mindestens 100 Millionen Euro auf den Tisch legen – so viel ist Sancho laut tranfermarkt.de mittlerweile wert. (th)

 
 

EURE FAVORITEN