Borussia Dortmund: BVB-Star zu ManUnited? Solskjaer mit irrem Transfer-Machtwort: „Lieber ein Loch im Kader als ein A****loch im Kader“

Jadon Sanchon von Borussia Dortmund steht bei Manchester United ganz weit oben auf der Wunschliste.
Jadon Sanchon von Borussia Dortmund steht bei Manchester United ganz weit oben auf der Wunschliste.
Foto: imago images/Sven Simon - imago images/GEPA pictures - Collage: DER WESTEN

Es ist die große Transfer-Frage bei Borussia Dortmund in diesem Sommer: Wird Jadon Sancho den BVB verlassen?

Die Berichte um ein gewaltiges Interesse der englischen Topclubs am Flügelflitzer von Borussia Dortmund reißen einfach nicht ab. Auch in der Corona-Krise wird der Star des BVB fast täglich mit den großen Vereinen der Premier League in Verbindung gebracht.

Borussia Dortmund: BVB-Star Sancho zu ManUnited?

Allen voran Manchester United ist heiß auf den englischen Nationalspieler. Die „Red Devils“ wollen Sancho unbedingt verpflichten und hoffen, dass der Angreifer den Verein wieder zu alter Stärke befördert.

Was für einen Wechsel von Jadon Sancho von Borussia Dortmund zu Manchester United spricht, ist die Transfer-Philosophie des Trainers Ole-Gunnar Solskjaer. Seit der Norweger im Dezember 2018 den Trainerposten übernahm, sortierte er so manchen großen Star aus, der im Team stänkerte. Stattdessen setzt Solskjaer auf junge, hungrige Talente – vornehmlich aus England. In dieses Schema würde Sancho perfekt passen.

„Lieber ein Loch im Kader als ein Arschloch im Kader“

Seine Transfer-Politik fasst der United-Coach nun im Fan-Magazin „United We Stand“ mit einem markigen Spruch zusammen: „Ich habe lieber ein Loch im Kader als ein Arschloch im Kader.“

Solskjaer weiter: „Persönlichkeit ist sehr wichtig. Wir sind ein Team. Es ist schön, wenn ein Spieler eine eigene Persönlichkeit hat und womöglich auch mal ein bisschen anders ist. Aber er muss sich auch anpassen können.“

-----------------

BVB-Top-News:

-----------------

Der Trainer von Manchester United macht keinen Hehl daraus, dass er in der vergangenen Saison den einen oder anderen Stinkstiefel in der Mannschaft hatte: „Es gab im letzten Jahr einige Dinge, die mir nicht gefielen. Einige Spieler hatten ihre eigene Agenda. Das wurde dann im Sommer gelöst.“

Solskjaer nannte zwar keine Namen, doch für die United-Fans ist klar, um welche Spieler es wohl ging. Mit Romelu Lukaku und Alexis Sanchez gab United zwei große Stars im vergangenen Sommer an Inter Mailand ab.

BVB-Star Sancho im United-Visier

Mittlerweile sei das Problem gelöst, verrät Solskjaer: „Aktuell haben wir keinen einzigen faulen Apfel in dieser Truppe.“

Die „faulen Äpfel“ sortierte Manchester United aus. Jetzt will der Verein so manchen Topspieler an Land ziehen, um nach vielen Jahren der sportlichen Bedeutungslosigkeit wieder um die Meisterschaft mitzuspielen. Wird Jadon Sancho von Borussia Dortmund einer dieser Bausteine? (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN