Borussia Dortmund: Jadon Sancho und Thomas Müller streiten sich jetzt um DIESEN Rekord

Jadon Sancho von Borussia Dortmund und Thomas Müller vom FC Bayern befinden sich im Duell um einen Bundesliga-Rekord.
Jadon Sancho von Borussia Dortmund und Thomas Müller vom FC Bayern befinden sich im Duell um einen Bundesliga-Rekord.
Foto: imago images/Norbert Schmidt - imago images/Sven Simon - Collage: DER WESTEN

Trägt sich Jadon Sancho von Borussia Dortmund in dieser Saison in die Geschichtsbücher der Bundesliga ein?

Beim Spiel des BVB in Wolfsburg wurde der 20-Jährige in der Schlussphase eingewechselt und bereitete den zweiten Treffer von Borussia Dortmund vor. Achraf Hakimi war der Torschütze zum 2:0-Endstand.

Borussia Dortmund: Sancho auf Rekord-Jagd

Es war bereits die 17. Vorlage für Sancho in dieser Saison – Spitzenwert in der Bundesliga. Der Engländer könnte in diesem Jahr den ewigen Assist-Rekord der Bundesliga knacken.

Diesen hatte Kevin De Bruyne in der Saison 2014/15 aufgestellt. Dem Belgier, der mittlerweile bei Sanchos Ex-Klub Manchester City unter Vertrag steht, waren damals 21 Vorlagen gelungen.

Heißt für Sancho: In den acht verbleibenden Spielen muss der BVB-Superstar vier weitere Tore vorbereiten, um mit dem Bestwert von De Bruyne gleichzuziehen.

------------------

BVB-Top-News:

------------------

Müller gleichauf mit Sancho

Bei der Jagd nach dem Vorlagen-Rekord ist Sancho allerdings nicht alleine. Auch Thomas Müller gab am Samstag seine 17. Saison-Vorlage ab. Der Stürmer des FC Bayern bereitete das 1:0 der Münchner im Spiel gegen Eintracht Frankfurt (5:2) vor. Leon Goretzka traf für den Meister.

Am Dienstag kommt es zum direkten Aufeinandertreffen von Borussia Dortmund und Bayern München. Um 18.30 Uhr empfängt der BVB den Meister zum ersten „Endspiel“ um die deutsche Meisterschaft.

Die Bayern haben vier Punkte Vorsprung vor Borussia Dortmund. Sollten die Münchner beim BVB gewinnen und den Vorsprung auf sieben Punkte ausbauen, wäre die Meisterschaft wohl so gut wie entschieden.

Ein Dortmunder Sieg würde das Titelrennen hingegen wieder richtig spannend gestalten. Dann wäre die Mannschaft von Trainer Lucien Favre plötzlich heiß auf die Titel-Revanche. Denn im vergangenen Jahr hatte Borussia Dortmund die deutsche Meisterschaft um gerade mal zwei Punkte verpasst.

Sancho wird hoffen, dass er am Dienstag mal wieder von Beginn an auflaufen darf. In den beiden vergangenen Spielen gegen Schalke und in Wolfsburg saß er zunächst nur auf der Bank. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN