Dortmund

Borussia Dortmund: England ergeht sich bei Jadon Sancho in Wechselgerüchten – ein Club hätte wohl einen Joker in der Hand

Bei Borussia Dortmund zeigte Jadon Sancho in dieser Saison bisher überragende Leistungen.
Bei Borussia Dortmund zeigte Jadon Sancho in dieser Saison bisher überragende Leistungen.
Foto: imago/Chai v.d. Laage

Dortmund. Kaum hat Jadon Sancho sich mit seinen starken Leistungen bei Borussia Dortmund in den Kader der englischen Nationalmannschaft gespielt, da platzt die englische Presse förmlich vor lauter Spekulationen um einen bevorstehenden Mega-Transfer.

+++ Ex-BVB-Keeper Roman Weidenfeller bei Instagram: So emotional nimmt er Abschied von seiner Lisa +++

Chelsea, Arsenal, Tottenham, Liverpool, ManCity, ManUnited – die Gazetten von der Insel bringen den 18-jährigen gefühlt mit jedem Club in Verbindung, der in der Premier League dann und wann das Tor trifft. Die genannten Ablösen liegen in allen Berichten weit jenseits der 100-Millionen-Euro-Marke und erregen schlimme Schwindelgefühle.

Jadon Sancho von Borussia Dortmund heiß begehrt

Fakt ist: Der Vertrag von Jadon Sancho bei Borussia Dortmund läuft bis 2022 – „ohne Ausstiegsklausel“, wie Sebastian Kehl in der Vorwoche die Vertragsverlängerung des Engländers kommentierte.

+++ Sky schlägt gegen DAZN im Poker um Fußball-Rechte zurück – das musst du als Zuschauer jetzt wissen +++

Der Leiter des Lizenzspielerbereichs bei Borussia Dortmund erklärte weiter: „Es wird natürlich immer wieder Anfragen geben. Die Gefahr besteht immer, bei solchen Spielern wie wir sie haben, gerade auch bei einem Jadon Sancho.“

Jadon Sancho: Vorkaufsrecht für Manchester City

Sollte Jadon Sancho bei Borussia Dortmund irgendwann den Wunsch nach einem Wechsel verspüren, hätte Manchester City zunächst die besten Karten für eine Verpflichtung. Wie die „Manchester Evening News“ berichten, hat City sich beim Verkauf von Jadon Sancho an Borussia Dortmund im August 2017 einen Vorkaufsrecht gesichert.

+++ Michael Schumacher – sein früherer Boss Flavio Briatore verrät: „Niemand hat an ihn geglaubt“ +++

Laut des Berichts würden die „Citizens“ sogar dann von einem Sancho-Wechsel profitieren, wenn sie von einer Rückholaktion absehen und der Youngster sich für einen anderen Verein entscheidet. Denn 15 Prozent der dann fälligen Ablöse sollen an Manchester City fließen.

Jadon Sancho bei Borussia Dortmund

Im August 2017 schloss Jadon Sancho sich dem BVB an. Für 7,84 Millionen Euro wechselte er von der A-Jugend der „Skyblues“ zur Borussia. Bisher kam Sancho für die Profimannschaft des BVB 22 Mal zum Einsatz. Er bereitete zwölf Treffer vor und erzielte zwei Tore selbst.

 
 

EURE FAVORITEN