Veröffentlicht inBVB

Jadon Sancho: Bayern geschockt – wird ausgerechnet er sein Nachfolger beim BVB?

BVB-Star Jadon Sancho: Die Karriere des Dortmund-Stürmers

Jadon Sancho ist einer der großen Stars bei Borussia Dortmund. Der Engländer ist erst 20 Jahre jung, aber bereits eine feste Größe beim BVB. Geboren wurde er am 25. März 2000 in London. Seine Karriere begann er 2007 in der Jugend des FC Watford.

Beinahe täglich gibt es neue Gerüchte um einen Wechsel von Jadon Sancho. Sein Abgang bei Borussia Dortmund scheint nur noch eine Frage der Zeit.

Borussia Dortmund bereitet sich auf einen Abgang vor, mögliche Nachfolger befinden sich bereits im Blickfeld. Ein Name würde ausgerechnet Bayern München ziemlich wütend machen.

Borussia Dortmund: Nächstes Gerücht um Sancho-Nachfolge!

Immer mehr Namen werden als Sancho-Nachfolger gehandelt. Zuletzt Moussa Diaby (Bayer Leverkusen), Jonathan Ikone (OSC Lille) und Noni Madueke (PSV Eindhoven). Laut „Eurosport“ könnte nun auch Callum Hudson-Odoi eine Option für den BVB darstellen.

Schwarzgelb soll sich nach dem Flügelspieler vom FC Chelsea erkundigt haben. Der englische Nationalspieler kam in dieser Saison auf 37 Pflichtspiele sowie fünf Treffer und fünf Assists. Allerdings häufig als Joker, weshalb Chelsea bereit sein soll, Hudson-Odoi zu verleihen.

Schlägt da der BVB zu? Sollte der Außenbahnspieler wirklich nach Dortmund wechseln, dann würde der Pokalsieger nicht nur einen hochtalentierten Spieler verpflichten. Gleichzeitig dürften sie den großen Konkurrenten Bayern München ärgern.

——————

Weitere Neuigkeiten rund um Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Schockierende Zahlen! So groß ist der BVB-Verlust wegen Corona

Erling Haaland: BVB-Star fliegt in irrem Dress zur Formel 1 – so teuer ist sein Monaco-Outfit

Borussia Dortmund: Große Ehre für Jude Bellingham – doch nun beginnt das große Zittern

—————–

Callum Hudson-Odoi war in den vergangenen Transferperioden immer wieder als einer der Wunschspieler beim deutschen Rekordmeister genannt worden. Doch ein Transfer scheiterte sowohl 2019, als auch zuletzt im Oktober 2020.

Kurz vor dem Schließen des verschobenen Sommer-Transferfensters, sollte der 20-Jährige noch auf Leihbasis mit Kaufoption zum FC Bayern kommen. Am Ende holte der Bayern stattdessen Douglas Costa per Leihe von Juventus Turin zurück. Doch dieser Transfer brachte nicht den gewünschten Erfolg. Der Brasilianer verließ den Klub noch vor dem letzten Spiel Richtung Heimat.

+++ Borussia Dortmund: Supercup-Termin steht – doch DIESE Sache bereitet den Vereinen Bauschmerzen +++

Für Hudson-Odoi würde ein Wechsel Sinn ergeben. Unter Ex-BVB-Coach Thomas Tuchel war er bei Chelsea nicht gesetzt, wie es bei „Eurosport“ heißt. Den Sprung in den EM-Kader Englands verpasste er aufgrund zu geringer Spielpraxis.

BVB-Transfer scheint fix

An anderer Stelle scheint es dagegen nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis Vollzug gemeldet wird. Der Wechsel von Gregor Kobel soll so gut wie feststehen. Alle Infos dazu gibt es hier >>>

+++ BVB mit besonderer Aktion für Fans – es wartet ein echtes Highlight +++

Sancho in Manchester unerwünscht?

Ein weiterer Kandidat auf die Sancho-Verpflichtung ist Manchester United. Schon im letzten Jahr wollte sie den Flügelflitzer. Doch nun scheinen sich ausgerechnet die Stars der „Red Devils“ gegen dieses Vorhaben zu stellen.