Borussia Dortmund: Jadon Sancho vor Wechsel zu Barcelona? Es geht um diese irre Summe

In welche Richtung geht es für BVB-Juwel Jadon Sancho (18) zukünftig?
In welche Richtung geht es für BVB-Juwel Jadon Sancho (18) zukünftig?
Foto: imago

Borussia Dortmund marschiert derzeit mit einer beeindruckenden Konstanz durch die Bundesliga. Allen voran die Offensive sorgt für reichlich Aufsehen und weckt damit europaweit Begehrlichkeiten.

Immer wieder im Fokus der Top-Vereine Europas ist BVB-Juwel Jadon Sancho (18). Spanischen Medienberichten zufolge soll jetzt auch der FC Barcelona das Mega-Talent umwerben.

Wechselt Jadon Sancho für 120 Millionen Euro zum FC Barcelona?

Superstar Lionel Messi soll den möglichen Transfer von Jadon Sancho zum FC Barcelona höchstselbst abgesegnet haben. Das berichtet das spanische Medium „Don Balon“.

Borussia Dortmund könnte eine neue rekordverdächtige Ablöse für einen Verkauf des 18-Jährigen winken. Angeblich stehe eine Transfersumme von 120 Millionen Euro im Raum.

Das Geld könnten die Katalanen bei einem möglichen Verkauf von Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé einnehmen, den der Verein wegen seiner Eskapaden wohl loswerden will. Hier kannst du nachlesen, was sich der Skandal-Profi beim FC Barcelona schon alles geleistet hat >>>

------------------------------------

• Mehr BVB-Themen:

Wegen Hass-Plakaten von BVB-Fans gegen Dietmar Hopp: Hoffenheim-Präsident giftet gegen Borussia-Boss Watzke

Schalke – Dortmund: Auf diesen Positionen drückt beim BVB vor dem Derby der Schuh

Chelsea macht bei BVB-Juwel Pulisic ernst und bietet diese irre Summe – aus einem ganz bestimmten Grund

-------------------------------------

Jadon Sancho: Keine Ausstiegsklausel beim BVB

Doch nicht nur der FC Barcelona soll an einer Verpflichtung des Engländers interessiert sein. Auch die halbe Premier League hat mehr als nur ein Auge auf das BVB-Juwel geworfen. Hier liest du, welche Top-Vereine aus England Jadon Sancho jagen >>>

Dabei hatte BVB-Boss Aki Watzke die Fans von Borussia Dortmund noch Mitte November mit dieser Nachricht zum Jubeln gebracht: Es gebe keine Ausstiegsklauseln in den Verträgen der BVB-Profis mehr. Das gilt auch für den bis 2022 laufenden Vertrag des BVB-Flügelflitzers.

„Wir gehen davon aus, dass Jadon noch lange bei uns spielen wird“

Das heißt allerdings lediglich, dass kein Spieler den BVB für eine festgeschrieben Ablöse verlassen kann. Sollten es die Top-Vereine Europas jedoch ernst meinen mit Jadon Sancho, könnte Borussia Dortmund möglicherweise ab einer gewissen Summe schwach werden.

„Es wird natürlich immer wieder Anfragen geben. Die Gefahr besteht immer, bei solchen Spielern wie wir sie haben, gerade auch bei einem Jadon Sancho.“, sagte Sebastian Kehl kürzlich. Zuversichtlicher äußerte sich da jedoch Michael Zorc: „Wir gehen davon aus, dass Jadon noch lange bei uns spielen wird.“

Droht dem BVB der Ausverkauf?

Nicht nur Jadon Sancho ist heiß begehrt. Auch Christian Pulisic steht im Fokus eines Premier-League-Clubs. Der FC Chelsea ist angeblich an einer Verpflichtung des US-Amerikaners interessiert. Warum die Blues genau jetzt ernst machen, erfährst du hier >>>

 
 

EURE FAVORITEN