Dortmund

Borussia Dortmund: Jacob Bruun Larsen zum VfB? Das sagt BVB-Sportdirektor Michael Zorc zu den Berichten

Jacob Bruun Larsen spielt bei Borussia Dortmund eine starke Saison.
Jacob Bruun Larsen spielt bei Borussia Dortmund eine starke Saison.
Foto: imago/Horstmüller

Dortmund. Da staunte manch ein Fan von Borussia Dortmund nicht schlecht.

Es ist nicht üblich, dass Vereinsverantwortliche konkrete Details über gescheiterte Transferverhandlungen preisgeben. Doch genau dies hat Michael Reschke getan, als der Sportdirektor des VfB Stuttgart der „Bild“ von einem Rekord-Angebot für Jacob Bruun Larsen erzählte.

+++ Bei Borussia Dortmund nachgefragt: Herr Zorc, holt der BVB schon bald den nächsten Jadon Sancho? +++

„Wir waren bereit, die höchste Ablöse der Vereinsgeschichte für ihn zu zahlen. Wir haben Dortmund 12 Millionen Euro geboten“, sagte der VfB-Manager über sein Werben um das Stürmertalent von Borussia Dortmund, das in der vergangenen Rückrunde an die Schwaben ausgeliehen war.

Borussia Dortmund: Zorc von Reschke-Aussagen überrascht

Auch Michael Zorc war nach diesen Aussagen ganz schön von den Socken. „Ich war überrascht, als ich das gelesen habe“, sagte der Sportdirektor von Borussia Dortmund.

+++ Sky schnappt DAZN TV-Rechte weg – und DAZN kontert gleich doppelt! Was du als Zuschauer jetzt wissen musst +++

Zorc erklärt: „Es stimmt, dass Michael Reschke in der vergangenen Rückrunde nicht nur einmal auf mich zukam mit dem Wunsch Jacob zu verpflichten. Ich habe direkt die Tür zugemacht und wir haben keine weiteren Gespräche geführt. Und demzufolge ist auch nie über Summen gesprochen worden, und es hat auch nie ein Angebot gegeben, weil ich einfach gesagt habe, dass wir keines haben wollen.“

----------------------

BVB-Top-News:

----------------------

Bruun Larsen mit guten Leistungen für den BVB

Was Reschke zu seinen Aussagen bewegt hatte, ist unklar. Fakt ist jedoch: Jacob Bruun Larsen spielt bisher eine starke Saison.

In fünf Pflichtspielen war der dänische U21-Nationalspieler an fünf Treffern beteiligt (drei Tore, zwei Vorlagen).

+++ Ex-BVB-Star Aubameyang sagt Teilnahme an Länderspiel ab – weil das Flugzeug zu wenig Luxus bietet +++

Am kommenden Samstag trifft Borussia Dortmund auf den VfB Stuttgart. Lucien Favre weiß ganz genau, was auf ihn und seine Jungs zukommt. „Stuttgart hat eine gute Mannschaft“, sagte der BVB-Coach: „Dass sie Letzter sind, spielt da keine Rolle. Sie haben einen neuen Trainer, das setzt immer Kräfte frei. Stuttgart hat in der vergangenen Saison eine tolle Rückrunde gespielt und ist Siebter geworden – nicht weit weg von der Europa League.“

 
 

EURE FAVORITEN