Borussia Dortmund: Moukoko holte sich Rat bei DIESEM Ex-Schalker

Borussia Dortmund: Ausgerechnet bei IHM holte sich Youssoufa Moukoko Rat.
Borussia Dortmund: Ausgerechnet bei IHM holte sich Youssoufa Moukoko Rat.
Foto: imago images/Kirchner-Media/Geisser - Montage: DER WESTEN

Die Fans von Borussia Dortmund warten sehnsüchtig auf das Debüt von Youssoufa Moukoko. Im November dürfte es soweit sein.

In den Junioren-Mannschaften von Borussia Dortmund hat Moukoko sämtliche Rekorde gebrochen. Nun offenbart ausgerechnet ein Ex-Schalker, dass sich der gebürtige Kameruner sogar beim ihm Tipps geholt hat.

Borussia Dortmund: Moukoko fragt bei ehemaligem Rekordtorschützen nach

Seit seinem ersten Spiel im Dress des BVB war allen Beteiligten klar: Moukoko wird es früher oder später in den Profibereich bei den Schwarzgelben schaffen. Seitdem hat der 15-Jährige schon einen enormen Weg hinter sich gebracht.

Mit 13 debütierte er in der B-Jugend (Altersklasse 16-17 Jahre). In seiner zweiten Saison schoss er in 25 Spielen 46 Treffer, brach den Rekord für die am meisten erzielten Tore in der B-Junioren Bundesliga. Im letzten Sommer folgte die Beförderung in die A-Jugend, wo er ebenfalls prompt den bestehenden Torrekord brach – trotz Saisonabbruchs.

---------------

Das ist Youssoufa Moukoko:

  • Wechselte mit 11 Jahren in die Jugendabteilung des BVB
  • Gilt als eines der größten Talente im Fußball
  • Hält in mehreren Altersklassen den Torrekord
  • Vertrag bei Borussia Dortmund bis 2022

---------------

Moukoko scheint das alles leicht von der Hand zu gehen. Doch das Super-Juwel will sich trotzdem Ratschläge aus allen möglichen Richtungen einholen. Das berichtet nun ausgerechnet Donis Avdijaj. Avdijaj selbst war im Jugendbereich für BVB Erzrivalen Schalke 04 aktiv – und zu allem Überfluss der Rekordtorschütze in der B-Jugend-Liga, bis Moukoko kam.

„Er hat mich mal kontaktiert und gefragt, was ich dazu meine“, erklärt der Ex-Schalker nun in einem Interview mit „Transfermarkt.de“ auf die Frage, was er Moukoko raten würde, wie er mit der Aufmerksamkeit umgehen solle.

Sein Tipp für den U20-Nationalspieler? „Ich habe ihm das Gleiche gesagt, was ich selbst heute machen würde: ‚Auf dem Boden bleiben, hart arbeiten und nie das Ziel aus den Augen verlieren.‘“ Avdijaj hatte nach seinen herausragenden Jahren in der Jugend selbst ein ums andere Mal auch außerhalb des Feldes für (negative) Schlagzeilen gesorgt.

+++ Borussia Dortmund: Fans irritiert – welcher Spieler saß denn hier auf der BVB-Bank? +++

Noch am Anfang des Jahres spielte der 24-Jährige für den schottischen Verein Heart of Midlothian. Mittlerweile ist er vereinslos, doch an ein verfrühtes Karriereende denkt er nicht. Er will in Zukunft völlig auf das Sportliche konzentrieren und sein Glück nochmal in Deutschland versuchen.

Moukoko schon wieder in Top-Form

Im Gegensatz dazu ist der Weg für den jungen Moukoko klar vorgezeichnet. Am 20. November feiert er seinen 16. Geburtstag. Einen Tag später könnte er bereits für die Profi-Mannschaft von Borussia Dortmund debütieren – der BVB gastiert bei Hertha BSC Berlin.

------------

Borussia-Dortmund-News:

Borussia Dortmund: Ex-BVB-Star Götze greift auf der Vereinssuche jetzt zu DIESER drastischen Maßnahme

Borussia Dortmund macht's schon wieder – Nächstes Mega-Talent im Anflug

Borussia Dortmund: Bellingham überragend, auch Meunier stark – so lief das Pflichtspiel-Debüt der Neuen

------------

Schon jetzt zeigt sich Moukoko wieder in bestechender Form. Im Testspiel für die U19 traf er gleich zwei Mal, seine Mannschaft setzte sich am Ende mit 7:0 gegen den Oberligisten Victoria Clarholz durch. (mh)

 
 

EURE FAVORITEN