Borussia Dortmund – Über Reyna verrät Zorc: „Wir sind uns einig“

Michael Zorc hält bei Borussia Dortmund große Stücke auf Giovanni Reyna.
Michael Zorc hält bei Borussia Dortmund große Stücke auf Giovanni Reyna.
Foto: imago images/Revierfoto

Dürfen die Fans von Borussia Dortmund sich noch viele Jahre an Giovanni Reyna erfreuen?

Der Vertrag des Ausnahme-Talents bei Borussia Dortmund endet in einem Jahr. Doch Michael Zorc lässt nun durchblicken, dass eine Verlängerung mehr als wahrscheinlich ist.

Borussia Dortmund: Alle schwärmen von Reyna

„Lucien Favre und ich, wir sind uns sehr einig, was die Perspektive von Gio angeht“, sagt der Sportdirektor von Borussia Dortmund: „Wir glauben, dass er eine gute und große Zukunft vor sich hat.“

Zorc weiter: „Er ist noch minderjährig, wir sind aber in guten Gesprächen, wenn er denn dann 18 wird, ihn so lang wie möglich an den BVB zu binden.“

Die FIFA verbietet es Vereinen, Spieler unter 18 Jahren mit Verträgen auszustatten, die länger als drei Jahre gültig sind. Einem Bericht des „kicker“ zufolge verfügt Reynas Arbeitspapier bei Borussia Dortmund allerdings bereits über einen Anschlussvertrag bis 2023, der in Kraft tritt, wenn der Amerikaner am 13. November sein 18. Lebensjahr vollendet.

Zorc schwärmt regelrecht von dem Mittelfeld-Juwel: „Ich glaube, Gio weiß auch, welche Entwicklung er hier genommen hat, erst in der Jugendabteilung und dann unter Lucien. Das ist eine absolute Erfolgsgeschichte, und die wollen wir fortsetzen.“

------------------

Mehr BVB-News:

---------------------

Reynas Entwicklung beim BVB

Reyna war erst vor einem Jahr aus der Nachwuchsabteilung des New York City FC in die A-Jugend von Borussia Dortmund gewechselt. Trainer Favre und seine Kollegen erkannten das Potenzial des Sohnes vom Ex-Bundesliga-Profi Claudio Reyna (Leverkusen, Wolfsburg) sehr früh und ließen ihn regelmäßig bei den Profis mittrainieren.

Seit Rückrunden-Beginn zählt Reyna fest zum Kader der Profis. Sein Bundesliga-Debüt gab er im Januar beim 5:3 in Augsburg.

Sein erstes Tor für die BVB-Profis erzielte Reyna beim 2:3 im Pokal-Achtelfinale bei Werder Bremen. Mit einem traumhaften Schlenzer sorgte Reyna für den 2:3-Endstand.

Am vergangenen Samstag beim 2:0 in Leipzig stand er erstmals in der BVB-Startelf.

 
 

EURE FAVORITEN