Dortmund

Borussia Dortmund: Schock! Diese Spieler fallen im Revierderby aus

Borussia Dortmund Trainer Lucien Favre muss auf vier Stammspieler verzichten.
Borussia Dortmund Trainer Lucien Favre muss auf vier Stammspieler verzichten.
Foto: imago images/foto2press

Dortmund. Am Samstag steigt das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04. Nach zweimonatiger Pause fragen sich die BVB-Fans natürlich, wie es um ihre Mannschaft bestellt ist.

Jetzt steht fest: Borussia Dortmund muss auf vier Stammspieler verzichten. Die Details dazu waren bereits Anfang der Woche ans Licht gekommen, Trainer Lucien Favre bestätigte sie auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.

BVB: Can und Witsel nicht in Quarantäne – Stars fehlen im Derby

Emre Can und Axel Witsel werden Borussia Dortmund beim Kräftemessen mit den Königsblauen nicht auf dem Platz unterstützen können.

Das steht bereits jetzt fest ohne, dass sich Lucien Favre bisher zur Kadersituation beim Tabellenzweiten geäußert hat. Bisher galten die beiden Defensivspezialisten als Wackelkandidaten, nicht aber als sichere Ausfälle.

Der Grund: Sowohl Can als auch Witsel befinden sich nicht mit dem Team in Quarantäne. Die DFL hat den Vereinen vorgeschrieben, sich vor Re-Start sieben Tage lang abzuschotten und nur teamintern Kontakt zu haben.

--------
Der erste Bundesligaspieltag nach der Corona-Pause:

  • Samstag (16. Mai), 15.30 Uhr:
    Dortmund - Schalke
    Leipzig - Freiburg
    Hoffenheim - Hertha
    Düsseldorf - Paderborn
    Augsburg - Wolfsburg
  • Samstag, 18.30 Uhr:
    Frankfurt - Gladbach
  • Sonntag (17. Mai), 15.30 Uhr:
    Köln - Mainz
  • Sonntag, 18.00 Uhr:
    Union Berlin - Bayern München
  • Montag (18. Mai), 20.30 Uhr:
    Bremen - Leverkusen

--------

Statt wie alle anderen Spieler mit dem Bus kamen die beiden Mittelfeldspieler aber in privaten Wagen zu ihren medizinischen Behandlungen. Das berichten „Kicker“ und „Ruhr Nachrichten“ übereinstimmend.

Daraus lässt sich schließen, dass die beiden sich nicht mit dem Team in Quarantäne befinden. Laut Vorgaben dürfen sie somit am Wochenende beim Revierderby nicht eingesetzt werden.

Drei weitere Spieler fehlen

Für das zentrale Mittelfeld wird sich Trainer Favre eine anderweitige Lösung einfallen lassen müssen. Neben dem Duo fehlen außerdem die drei verletzten Marco Reus, Nico Schulz und Dan-Axel Zagadou.

----------
Weitere Neuigkeiten zum BVB:

Borussia Dortmund: BVB-Youngster Reyna verrät über die Krisen-Zeit: „Keine positive Energie in der Kabine“

BVB-Star Erling Haaland gibt den Fans ein Versprechen: „Ihr müsst euch keine Sorgen machen“

Borussia Dortmund: Sportdirektor Zorc über Transfer-Aktivitäten des BVB: „Wir haben...“

----------

Für Borussia Dortmund geht es im Derby darum den Trend aus der Rückrunde fortzusetzen.

Der BVB gewann sieben seiner acht Liga-Partien in diesem Jahr. Der Rückstand auf Tabellenführer Bayern München beträgt vier Punkte.

Auch Schalke mit Verletzten

Doch nicht nur Borussia Dortmund, auch Schalke 04 plagt die ein oder andere Verletzungssorge. Kapitän Omar Mascarell und Benjamin Stambouli fallen beim Revierderby aus, der Einsatz von Ozan Kabak ist noch unsicher.

Fan-Ansammlung vor dem Stadion befürchtet

Zu dem Derby am Samstag dürfen kein Fans ins Stadion, aber auch außerhalb sind Versammlungen verboten. Das Innenministerium befürchtet trotzdem Kommerz-Proteste vor dem Signal Iduna Park. Welche Konsequenzen das für den Verein haben könnte, erfährst du hier!

Sky mit irren Plänen beim Derby

Pay-TV-Anbieter Sky hat sich derweil für das erste Geister-Derby der Geschichte ein paar besonders verrückte Dinge ausgedacht. „Fake Fan“, BVB- und Schalke-Anhänger als Kommentatoren und weitere Features erwarten die Zuschauer in Free- und Pay-TV. Hier alle Infos >>

Favre bestätigt Ausfälle

Auf der Pressekonferenz am Donnerstag bestätigte BVB-Trainer Lucien Favre die Ausfälle von Can und WItsel. Er hoffe aber, dass die beiden so schnell wie möglich wieder einsteigen können.

Neues von Haaland

Der nächste Weggefährte von Erling Haaland hat sich zu seinem Wechsel zu Borussia Dortmund geäußert. Dabei nahm er jemanden stark in die Kritik. Was er zu dem Transfer sagte, liest du hier!

Weitere Spieltage terminiert

Im Vorfeld des Re-Starts hat die DFL die Termine für die kommenden drei Bundesliga-Spieltage festgelegt. Unter anderem das Top-Spiel Borussia Dortmund gegen den FC Bayern München. Am 26. Mai trifft der BVB um 18.30 Uhr auf den Rekordmeister. (mh)

 
 

EURE FAVORITEN