Dortmund

Borussia Dortmund – FC Brügge: Kehl äfft Favre nach und sorgt damit für großen Lacher

BVB-Trainer Lucien Favre zeigt's Haaland richtig an: Zwei Tore!
BVB-Trainer Lucien Favre zeigt's Haaland richtig an: Zwei Tore!
Foto: imago images/Xinhua

Dortmund. Am 4. Spieltag der Champions League hieß es am Dienstag Borussia Dortmund gegen Brügge. Das Hinspiel konnte der BVB souverän gewinnen, gelang das auch im Rückspiel?

Bei Dortmund gegen Brügge hätte auch Youssoufa Moukoko erneut zum Einsatz kommen können, und wieder Geschichte schreiben. Ob Favre auf das Juwel gesetzt hat?

Borussia Dortmund – FC Brügge im Live-Ticker

Alle Informationen und Hintergründe zu Dortmund – Brügge bekommst hier bei uns!

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

---------------

Borussia Dortmund – FC Brügge 3:0 (2:0)

Tore: 1:0 Haaland (18.), 2:0 Sancho (45.), 3:0 Haaland (60.)

----------------

Aufstellungen:

Dortmund: Bürki - Meunier, Akanji, Hummels, Guerreiro - Bellingham, Delaney - Sancho, Reyna, T. Hazard - Haaland

Brügge: Mignolet - Clinton, Deli, Balanta - Diatta, Koussounou, Vormer, Vanaken, De Ketelaere - Krmencik, Lang

---------------

Nach Schlusspfiff: Bei der Auswechslung von Erling Haaland konnte sich Sebastian Kehl einen kleinen Scherz nicht erlauben und äffte Favre nach. Der hatte bei Haalands Auswechslung in Berlin gefragt, wie viele Tore Haaland denn gemacht habe und diskutierte mit ihm.

Dieses Mal zeigte Favre richtig an: 2 Tore. Kehl empfing Haaland auf der Bank und fragte nach: Zwei? Drei? Der Norweger schaute kurz verduzt drein, sprang dem Leiter der Lizenzspielerabteilung dann aber in die Arme. Die Stimmung beim BVB ist super, wie diese Szene zeigt.

„Es war die Anekdote zum Wochende“, bestätigte Kehl: „Erneut hat er getroffen. Er ist für uns heute wieder extrem wichtig gewesen, und deswegen war die Freude auch groß“, erklärte Kehl die Szene

Schluss! Der BVB holt sich drei hochverdiente Punkte, Haaland zeigt wieder seine Torlust und Sancho endlich mal wieder in Top-Form. Wäre heute noch das Stadion voll, gäbe es aus BVB-Sicht wirklich garnichts zu meckern.

89.: Drei Minuten gibt es obendrauf.

82.: Die Tormaschine geht runter, diesmal kommt aber nicht Moukoko. Das Juwel hat sich als einziger Reservist nicht mal warmgemacht. Das CL-Debüt muss also noch warten.

78.: Dortmund zockt die Nummer jetzt locker, aber mit Spaß runter. Brügge hat aufgesteckt und scheint sich darauf zu konzentrieren, jetzt kein Gegentor mehr zu bekommen. Oder zumindest keins mehr von Haaland.

69: Am 17. Oktober, beim 1:0 in Hoffenheim, hat Haaland zuletzt NICHT getroffen. Seither: Sieben Spiele, zwölf Tore. Irre.

60.: TOOOOOOOOOR für den BVB!

Für Haaland läuft jetzt wirklich alles. Er steht kilometerweit im Abseits, doch mit Vormer ist es ein Gegenspieler, der den Norweger beim Versuch, Guerreiro den Ball wegzunehmen, bedient. Völlig frei netzt Haaland ein, nein, er prügelt die Kugel genau ins lange Eck. Doppelpack. Purer Wahnsinn.

58.: Aus dem Nichts fast das 1:2. Brügge verlagert links raus, sofort kommt die Flanke wieder rein, Vormer grätscht in die flache Hereingabe und verpasst sie nur um Zentimeter. Das zeigt: Ganz schnell kann das Ding hier doch wieder offen sein.

54.: Haaland tankt sich wieder durch den Strafraum, knallt unwiderstehlich aufs lange Eck. Der Ball wird von einem Belgier-Bein abgefälscht und geht wohl nur deshalb nicht rein. Was ein Typ.

50.: Erst Sancho, dann Haaland. Die Protagonisten der ersten Hälfte legen auch jetzt wieder los und haben die ersten beiden Abschlüsse. Sanchos Versuch wird in Mignolets Arme abgefälscht, Haaland versucht es zu wuchtig und verzieht deutlich.

46.: Die zweite Hälfte läuft. Beide Teams sind unverändert auf dem Platz – für Brügge wird das jetzt fraglos eine Mammut-Aufgabe. Zwei Tore aufholen gegen blendend aufgelegte Dortmunder – ein dickes Brett.

Pause! Die Traube jubelt noch, als Schiedsrichter Kruzliak zum Pausentee bittet. Der BVB geht mit einer hochverdienten 2:0-Führung in die Halbzeit.

45.: TOOOOOOOOOOR für den BVB!

Mit dem Pausenpfiff zaubert Jadon Sancho einen Freistoß direkt ins Brügge-Tor. Was für ein Zauberfuß, was für ein Effet. Unhaltbar. Er ist der Mann der ersten Hälfte.

32.: Sancho bislang mit einem seiner besten Auftritte in dieser Saison. Nicht nur die Vorlage zur Führung, sondern seine gesamte Aktivität auf dem Platz erinnert wieder stark an seine letzten beiden Saisons.

23.: Die BVB-Fans feiern Haaland schon wieder. Vor allem dieser unfassbar präzise Abschluss in die Mini-Lücke zwischen Mignolet und Pfosten beeindruckt die Fans. Einige Reaktionen:

  • War da eigentlich überhaupt genug Platz für den Ball?!
  • Einzigartig, wie Haaland den Ball platziert. Das war vielleicht die schwierigste Lösung. Er ist einfach sehr gut.
  • Starkes Tor von Haaland
  • Wenig überrascht, dass er genau die Lücke findet.
  • Haaland ist einfach so gut. Trifft die Innenseite des Pfostens trotz Druck im 1:1 gegen den Keeper.
  • Am Ende verwandelt Haaland mit perfekter Präzision.
  • Schwieriger Winkel kennt Haaland nicht.

18.: TOOOOOOOOOOOOOR für den BVB!

Haaland, Haaland, immer wieder Haaland. Ein zu kurzer Abschlag von Mignolet wird von Hummels abgefangen, Brügge verliert komplett die Ordnung, Sancho legt vor und Haaland entdeckt die Lücke im kurzen Torwarteck. Ein Schluck Zielwasser, unwiderstehlich präzise flach in den Innenpfosten – Dortmund führt.

16.: Jadon Sancho hat heute offenbar richtig Bock. Bislang ist es nicht seine Saison, aber alle wissen: Schon bald wird der Engländer es wieder knallen lassen.

11.: Sancho hatte eine zweite Möglichkeit, die abgeblockt wurde. Doch Dortmund ist – trotz einer kurzen Druckphase der Gäste – hier eindeutig am Drücker. Ein guter Start der Gelben.

2.: Haaland! Fast das superfrühe 1:0. Scharf von links bedient, ballert der Norweger volley drauf und verfehlt den Pfosten knapp. Mignolet wäre absolut machtlos gewesen.

1. Minute: Das Spiel läuft. Dortmund stößt an und ist direkt auf Attacke-Modus. Geht die Haaland-Show weiter? Darf Moukoko wieder ran? Und bestätigt der BVB seine starke Form der letzten Wochen?

20.15 Uhr: Trotz fünffacher Favre-Rotation wenig Überraschendes beim BVB. Nur der Startelf-Einsatz von Delaney für Witsel kommt vielleicht nicht ganz erwartet.

20.05 Uhr: Die Aufstellungen sind da!
Dortmund:
Bürki - Meunier, Akanji, Hummels, Guerreiro - Bellingham, Delaney - Sancho, Reyna, T. Hazard - Haaland
Brügge: Mignolet - Clinton, Deli, Balanta - Diatta, Koussounou, Vormer, Vanaken, De Ketelaere - Krmencik, Lang

19.50 Uhr: Am Samstag kam Youssoufa Moukoko kurz vor Ende für Erling Haaland ins Spiel. Heute könnten die beiden erstmals gemeinsam auf dem Feld stehen. „Moukoko und Erling – diese Kombination würde auch passen. Das wird kein bisschen Spaß für den Gegner“, warnt das BVB-.Juwel bei DAZN.

17.20 Uhr: Bei Dortmunds Erzrivalen knallt es gerade gewaltig. Hier die aktuellen Entwicklungen verfolgen >>

16.02 Uhr: Schiedsrichter der heutigen Partie ist übrigens der Slowake Ivan Kruzliak. Für den 36-Jährigen ist es die erste Partie mit BVB-Beteiligung. Brügge begegnete er bereits zweimal in der Königsklasse, es gab ein Remis gegen Galatasaray und eine Niederlage bei Atletico Madrid.

14.15 Uhr: Nach Informationen von Sky steht Youssoufa Moukoko gegen den FC Brügge im Kader. Er könnte also zum jüngsten Spieler der Champions League-Geschichte werden.

09.55 Uhr: Der FC Brügge muss auf seinen Star-Stürmer Emmanuel Dennis verzichten! „Dennis ist fit, aber nicht in unserer Auswahl“, wird Trainer Philippe Clement vom „Nieuwsblad“ zitiert. „Er hat sich nicht an die Regeln des Klubs gehalten, mehr will ich dazu nicht sagen. Ich konzentriere mich lieber auf die Spieler, die mir zur Verfügung stehen.“

Die „Het Laatste Nieuws“ schreibt, dass Dennis wieder aus dem Bus ausgestiegen sei, weil er nicht dort sitzen durfte, wo er wollte. Unglaublich!

Dennis ist der wertvollste Spieler im Kader des FC Brügge. Beim 2:1-Sieg gegen Zenit St. Petersburg erzielte er einen Treffer. 2019 schockte er Real Madrid mit einem Doppelpack.

Dienstag, 07.09 Uhr: Matchday! Heute ist es soweit, heute trifft Borussia Dortmund in der Champions League auf den FC Brügge. Mit einem Sieg könnte Schwarz-Gelb einen wichtigen Schritt Richtung Achtelfinale gehen.

22.15 Uhr: Personelle Probleme plagen Favre vor dem Heimspiel gegen Brügge praktisch keine. Außer Reinier fällt kein Spieler sicher aus – nur Thomas Delaney steht derzeit noch auf der Liste der Wackelkandidaten.

19.37 Uhr: Moukoko oder Haaland? Diese Frage dürfte sich für Trainer Favre nicht nur wegen des vergangenen Samstags nicht stellen. Aber warum sollte es künftig nicht auch mal „Moukoko UND Haaland“ heißen? Ein Gedanke, der auch den Rekord-Debütanten reizt. „Moukoko und Erling – diese Kombination würde passen“, sagte das BVB-Juwel vor seinem Debüt gegenüber DAZN.

17.42 Uhr: Schlechte Neuigkeiten für die Schwarzgelben. Wie der Verein vor dem Duell mit Brügge bekannt gab, gab es einen weiteren Corona-Fall im Team. Alle Hintergründe findest du hier >>>

14.37 Uhr: Davon wird der BVB Gebrauch machen, wie Pressesprecher Sascha Fligge auf der PK vor dem Spiel ankündigte. Ob Moukoko dann zum Einsatz kommt, entscheidet letztlich Lucien Favre, der sich wie immer sehr bedeckt zu möglichen Personalien hielt.

13.42 Uhr: Auch wenn Moukoko nicht zum offiziellen Kader für die Königsklasse gehört, hat die Borussia ein Hintertürchen. Über die sogenannte B-Liste kann der 16-Jährige bis zu 24 Stunden vor Anpfiff nachnominiert werden.

--------------

Weitere Neuigkeiten zum BVB:

BVB: Moukoko feiert Rekorddebüt und DIESER Weltmeister gratuliert

BVB-Star Erling Haaland stellt Favre zu Rede: „Hey Trainer, ich bin sauer auf Sie“

BVB: Versteckt Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek HIER eine geheime Botschaft? Fans rätseln!

--------------

12.31 Uhr: Nach dem überzeugenden 5:2-Sieg in Berlin will der BVB nun nachlegen. Im Fokus werden dabei erneut Viererpacker Erling Haaland und Super-Juwel Youssoufa Moukoko stehen.

Montag, 23. November, 12 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker der Partie Borussia Dortmund gegen den FC Brügge. Wir bringen dich auf den aktuellsten Stand.

 
 

EURE FAVORITEN