Dortmund

Borussia Dortmund: Diese Einblendung auf der Anzeigetafel sorgt bei den BVB-Fans für Wut

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Seit 1974 trägt der BVB seine Heimspiele im Westfalenstadion aus. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über das BVB-Stadion noch nicht weißt.

Beschreibung anzeigen

Dortmund. Einen Punkt gegen den FC Barcelona zum Auftakt in die Champions-League-Saison hätten viele Fans von Borussia Dortmund vor der Partie sicher unterschrieben. Am Ende muss man sich beim BVB aber ärgern, nicht alle drei Zähler mitgenommen zu haben.

Die beste von zahlreichen Großchancen von Borussia Dortmund vergab Marco Reus vom Elfmeterpunkt. Der Strafstoß sorgte jedoch für reichlich Ärger bei den Fans.

Borussia Dortmund: Fans sauer auf Schiedsrichter-Gespann

Der Grund: Es hätte gleich zwei Gründe gegeben, den Elfmeter wiederholen zu lassen. Drei Barca-Spieler waren zu früh in den Strafraum gelaufen, hatten Marco Reus nach Marc-André ter Stegens Parade am Nachschuss gehindert.

Außerdem hatte sich der Keeper der Katalanen bei der Ausführung des Strafstoßes bereits deutlich von der Torlinie wegbewegt.

Letzteres hatte die Fifa zur neuen Saison noch einmal explizit hervorgehoben und die Regeln verschärft. Im Regelwerk heißt es klar: „Bei der Ausführung des Strafstoßes muss sich der Torhüter mindestens mit einem Teil eines Fußes auf oder über der Torlinie befinden.“

Videoschiedsrichter griff nicht ein

Für noch mehr Unverständnis sorgte der Fakt, dass Schiedsrichter Ovidiu Hategan sich eben diese drei Barcelona-Verteidiger und auch ter Stegen vor der Ausführung des Elfmeters noch einmal intensiv zur Brust genommen und in die Regeln eingewiesen hatte. Dafür ließ er den bereitstehenden Schützen Marco Reus sehr lange am Elfmeterpunkt schmoren.

Die Spitze dieses Ärgernisses stellte jedoch eine Einblendung auf den Anzeigetafeln im Stadion von Borussia Dortmund dar. Dort war unmittelbar nach dem vergebenen Strafstoß zu lesen, dass der polnische Video-Assistent Szymon Marciniak die Ausführung des Elfmeters noch einmal checkt.

Dass die zweifelhafte Ausführung also nicht übersehen, sondern erkannt und dennoch nicht geahndet wurde, sorgt bei den Fans von Borussia Dortmund für reichlich Unmut.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund – Barcelona: Nach dem Spiel stellen BVB-Fans sich DIESE eine Frage

FC Schalke 04: Großer Paukenschlag nach Tönnies-Entscheidung

• Top-News des Tages:

Sauerland: Frank Rosin soll Restaurant retten – als er den Namen erfährt, ist er zutiefst schockiert

Michael Schumacher: Management gibt Statement ab! Fans sehr traurig: „Das hat er nicht verdient“

-------------------------------------

VAR checkte sogar Delaney-Foul auf Rot

Zu Spielbeginn war VAR Szymon noch überpingelig. Die frühe Gelbe Karte für Thomas Delaney wegen eines Fouls an Barca-Kapitän Sergio Busquets hatte er auf eine potenzielle Rote Karte kontrolliert – dabei war bereits die Verwarnung eine harte Entscheidung.

 
 

EURE FAVORITEN