Dortmund

Borussia Dortmund: Hummels nennt entscheidende Szene aus Barca-Spiel: „Ein tiefes Loch“

Mats Hummels im Estadio Camp Nou.
Mats Hummels im Estadio Camp Nou.
Foto: Kirchner-Media

Dortmund. Gegen den FC Barcelona war fast alles wie zuletzt: Borussia Dortmund offenbarte wieder einmal vor allem in der ersten Halbzeit eklatante Schwächen, ließ sich durch den ersten Gegentreffer verunsichern. Individuelle Fehler machten es der starken Barca-Offensive leicht.

Nach der als Schicksalsspiel angekündigten Partie stellten sich Trainer Lucien Favre und Abwehrchef Mats Hummels bei „Sky“. Während Favre hoffnungsvoll in die Zukunft blickte, nannte Hummels eine entscheidende Szene, die zur Niederlage geführt habe.

Borussia Dortmund: Hummels selbstkritisch

„Wir haben kein schlechtes Spiel gemacht, aber auch kein gutes“, so Hummels. „Nach dem 0:1 hatte wir eine schlechte Phase, gekrönt durch meinen Fehlpass, der uns in ein tiefes Loch geworfen hat.“ Hummels hatte den Ball im Dortmunder Aufbauspiel zentral in die Reihen der Gastgeber gepasst und so den direkten Gegenangriff eingeleitet, bei dem er selbst letztlich machtlos war.

+++ Barcelona – Borussia Dortmund: BVB zu lange schwach – Aus für Favre? HIER alle Highlights! +++

Sein Unglückspass habe den Anfang vom Ende bedeutet: „So ein Fehler wie vorm 2:0 darf mir nicht passieren. Das wurmt mich.“ Dennoch erinnerte er auch daran, dass der Gegner extrem stark gespielt habe. „Barca war immer gefährlich, Messi war mal wieder überragend. Das Zusammenspiel in ihrer Offensive ist extrem ausgeprägt und sehr schwierig zu bewältigen.“

Auch BVB-Trainer Lucien Favre, der sich nicht zu einem möglichen Aus als Trainer der Borussia äußerte, betonte: „Sie haben gut gespielt.“ Dennoch hapert er mit der eigenen Ineffizienz: „Wir haben trotzdem zwei klare Torchancen in der ersten Halbzeit und können 1:0 führen.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund: BVB-Boss Watzke deutet an, welcher Stürmer im Winter kommen soll

Borussia Dortmund: Dieses Foto von Wunderkind Moukoko sorgt für Irritationen

• Top-News des Tages:

ARD: TV-Hammer! Das Erste schmeißt beliebte Serie aus dem Programm

Tierheim: Mann entdeckt Notiz an Tierheim-Tür – was da steht, ist nicht zu fassen

-------------------------------------

Positiv blickte der Schweizer in die Zukunft, atmete tief durch: „Es ist eine sehr schwierige Phase, aber ich bin überzeugt, dass wir das schaffen werden. Ich habe Vertrauen.“ Ob der 62-Jährige auch am Samstag gegen Hertha BSC Berlin (15.30 Uhr, live bei DER WESTEN) auf der Trainerbank sitzt, ist derzeit noch unklar. (the)

 
 

EURE FAVORITEN