Borussia Dortmund: BVB-Fans gehen auf die Barrikaden – aus diesem brisanten Grund

Nach dem 2:2 von Borussia Dortmund beim SC Freiburg waren die BVB-Fans ganz schön bedient.
Nach dem 2:2 von Borussia Dortmund beim SC Freiburg waren die BVB-Fans ganz schön bedient.
Foto: imago sportfotodienst / firo

Kaum hatte Borussia Dortmund beim SC Freiburg den Gegentreffer zum 2:2-Endstand kassiert, da platzte den Fans des BVB der Kragen.

Die Anhänger von Borussia Dortmund waren weniger wütend über die Tatsache, dass der BVB mal wieder nur zu einem Unentschieden kam. Was die schwarzgelben Fans vor Wut schäumen ließ, war der Auftritt der Mannschaft von Trainer Lucien Favre.

Borussia Dortmund: BVB-Fans stinksauer

Schon wieder zogen die BVB-Stars sich nach Führungen zurück und agierten erschreckend passiv. Wie schon in Frankfurt und gegen Bremen (jeweils ebenfalls 2:2) fehlten Borussia Dortmund auch in Freiburg die zündenden Ideen im Vorwärtsgang.

Und auch die Arbeit gegen den Ball war beim BVB oft unkonzentriert und inkonsequent, so dass Freiburg zu einigen Chancen kam und sich den Punkt mehr als verdiente.

-------------------

BVB-Top-News:

-------------------

Die Fans ließen bei Twitter ihrem Unmut freien Lauf. Wir haben einige der stärksten Kommentare gesammelt:

  • „Das Ärgerliche ist, dass es immer die gleichen Muster sind. Führung, dann zurückziehen statt weiter zu spielen, Ausgleich. Es spielt nur noch der Gegner. Das ist doch nicht normal.“
  • „Ich habe keine Lust mehr, mich über diese immer und immer wieder vorkommende Passivität nach Führungen aufzuregen. Ich habe dafür keine Erklärung.“
  • „Woche für Woche immer dieselben Fehler zu machen und nichts zu lernen wie so ein kleines, bockiges Kind. Ich kann‘s nicht mehr sehen.“
  • „War schon klar, dass wir gleich einen kassieren. Passiv wie immer. Geht mir das auf den Sack!“
  • „So ein Angsthasenfußball! Wie kann man jedes Spiel so einen ängstlichen Fußball spielen. Ist ja nur peinlich.“
  • „Wie lernresistent kann ein Verein sein?“
  • „Das übliche Ritual nach Führung. Vom kurzärmligen Trikot zum langärmligen Trikot wechseln.“
  • „Alles wie immer. Alles mit Ansage und genügend Vorzeichen. Keine Versuche des Trainers aktiv zu handeln. Kein spielerisches Konzept erkennbar. Seit der Rückrunde ein roter Faden.“
  • „Zwischen dem BVB, der damals im April 4:0 in Freiburg gewann und dem BVB, der jetzt mit Müh und Not nicht zurückliegt (so sieht's aus!), liegen Welten. Und ich kann's mir nicht einmal rational erklären.“
 
 

EURE FAVORITEN