Dortmund

Borussia Dortmund: Böse Vorwürfe gegen Erling Haaland – „Unprofessionell und unhöflich“

Erling Haaland stand bei Borussia Dortmund zuletzt in der Kritik.
Erling Haaland stand bei Borussia Dortmund zuletzt in der Kritik.
Foto: imago images/Revierfoto

Dortmund. EErling Haaland muss sich bei Borussia Dortmund derzeit mit bösen Vorwürfen rumplagen.

Im Sieger-Interview nach dem Revierderby präsentierte sich Erling Haaland mal wieder sehr wortkarg. Der Angreifer von Borussia Dortmund antwortete bei Sky auf alle Fragen lediglich mit drei kurzen Worten.

Borussia Dortmund: Erling Haalands Interview löst hitzige Diskussion aus

  • „Warum sind sie und das Team nach dem Spiel zur leeren Südtribüne gegangen?“
  • „Warum nicht?“
  • „War das eine Nachricht, die sie an die Fans senden wollten?“
  • „Ja“
  • „Welche Nachricht ist das?“
  • „An die Fans“
  • „Die sind alles für sie und für Borussia Dortmund?“
  • „Sind sie“

Nach dem „Dankeschön“ des Sky-Feldreporters konnte Haaland nicht schnell genug aus dem Bild verschwinden. Nicht das erste Mal, dass der BVB-Stürmer sich so einsilbig und wenig gesprächsbereit zeigt.

Im Netz entbrannte im Anschluss an das Derby-Interview eine hitzige Diskussion um Haalands Art am Mikrofon. Ist der 19-Jährige einfach ein stiller Zeitgenosse oder ist sein Verhalten arrogant und unhöflich?

Sky-Moderatorin: „Er verpasst eine große Chance, mit den Fans zu kommunizieren“

Jacqui Oatley, Moderatorin bei „Sky Sports UK“, schreibt auf Twitter: „Haaland ist noch jung und Englisch ist nicht seine Muttersprache. Aber ich hoffe, dass er bald merkt, dass Interviewer nicht versuchen, ihn zu überrumpeln. Er verpasst eine große Chance, mit den Fans zu kommunizieren, die ihn vergöttern.“

„Athletic“-Redakteur und Podcaster Greg O’Keeffe geht sogar noch weiter. „Er verhält sich nicht clever, sondern unprofessionell und unhöflich“, schreibt er und Oatley stimmt zu: „Es ist eine Schande, dass so viele Fußballfans denken, das sei witzig.“

------------------

Top-BVB-News:

Borussia Dortmund: Angelt sich der BVB das nächste Toptalent? „Ein einzigartiger Spieler“

Borussia Dortmund: Irrer Look! SO sieht das neue BVB-Auswärtstrikot aus

Borussia Dortmund: Schalke-Star beleidigt Erling Haaland heftig vor laufender Kamera – „F*** deine Großmutter“

------------------

Diese Meinung vertreten jedoch tatsächlich viele Fans.

Im Netz scharen sich die Kommentare, die den Stürmerstar von Borussia Dortmund verteidigen – neben solchen, die Haaland für diese Art verurteilen.

Einige Reaktionen:

  • „Er weiß genau, was er tut und es ist brillant.“
  • „Er benimmt sich wie ein Arsch. Punkt. Es ist nicht nötig, jemanden anzupissen, der versucht, seinen Job zu machen. Fantastischer Spieler, eiskalt vor dem Tor. Aber das hat mich enttäuscht, um ehrlich zu sein.“
  • „Es ist eigentlich schön zu sehen, dass ein Spieler er selbst bleibt. Ansonsten sind Fußballinterviews nur vorgefertigte Antworten über Mentalität und wie großartig die Fans waren. Langweilig. Ich glaube auch, dass er genau weiß, was er da tut.“
  • „Seid nicht sauer, weil er euch nicht gibt, was ihr wollt.“
  • „Er ist nur ein junger Mann aus Jæren. So sind die Menschen dort.“
  • „Ich mag die Art, wie er antwortet. Direkt auf den Punkt. Guter Junge!“
  • „Es ist eine arrogante Verachtung der Interviewer. Immer wieder.“
  • „Ich liebe es. Viel besser, als das übliche Gelaber.“
  • „Wenn er nicht gestört werden will, sollte er den Club bitten, jemand anderen zu schicken.Das kommt arrogant und unhöflich rüber. Ich finde es ein bisschen schade, da er vielleicht einer der besten Stürmer in Europa ist. Er lehnt fast alle Fragen ab.“

Mats Hummels irritiert die Fans

Geisterspiele sind etwas neues für BVB-Abwehrchef Mats Hummels. Eigentlich liebt er es vor einem großen Publikum zu spielen und von der "Gelben Wand" angefeuert zu werden. Doch nach dem ersten Geister-Spieltag äußerte sich der 31-Jährige recht positiv zu seinem Erlebnis. Hier erfährst du mehr >>>

Sky feiert Sensations-Quoten

Dank des Revierderbys und vor allem der Free-TV-Ausstrahlung der Samstags-Konferenz hat Pay-TV-Anbieter Sky einen Allzeitrekord bei den Einschaltquoten feiern dürfen. Die unglaublichen Quoten kannst du hier nachlesen >>

----------------

  • Das ist Erling Haaland:
  • Geboren am 21. Juli 2000 in Leeds (England)
  • Ging mit 3 Jahren nach Norwegen, erste Fußball-Station: Bryne FK
  • Über Molde FK und RB Salzburg im Januar 2020 zu Borussia Dortmund
  • Seit 2019 norwegischer A-Nationalspieler

----------------

Hauptstadtderby nicht im TV?

Für die Fußballfans in Berlin könnte es nun aber einen heftigen Schlag geben. Das Hauptstadtderby zwischen Hertha BSC und Union Berlin wird womöglich nicht einmal im TV gezeigt. Die Hintergründe hier >>

Schon zuvor gab es viel Wirbel um Erling Haaland. Die mit dessen BVB-Wechsel verbundene Transferpleite für Manchester United war für die Fans der „Red Devils“ zu viel. Angriffe und Morddrohungen waren die unglaubliche Folge. Hier die Details >>

BVB-Legende bleibt noch ein Jahr

Borussia Dortmund konnte am Mittwoch tolle Neuigkeiten verkünden. BVB-Legende Lukas Piszczek bleibt ein weiteres Jahr in Dortmund. Doch der Pole hat schon weitere Pläne. Mehr dazu erfährst du hier!

Transferpleite für den FC Bayern München

Spitzenreiter FC Bayern München muss auf dem Transfermarkt eine herbe Pleite hinnehmen. Im Werben um ein neues Supertalent verloren die Münchner gegen den Jugendverein. Hier erfährst du mehr >>>

BVB vor entscheidender Woche

Borussia Dortmund steht womöglich vor der entscheidenden Woche im Saison-Endspurt. Am Samstag ist der BVB beim VfL Wolfsburg zu Gast, ehe die Mannschaft von Trainer Lucien Favre am Dienstag den FC Bayern empfängt. Wenn die Dortmunder im Titelrennen noch ein Wörtchen mitreden wollen, sind wohl zwei Siege Pflicht.

Lobeshymne von Alcacer

Ausgerechnet Haalands BVB-Vorgänger Paco Alcacer stimmte zuletzt eine Lobeshymne auf den Norweger an. Was der Spanier zu sagen hatte, erfährst du hier.

Can macht im Titelrennen mobil

Während manche Dortmund-Fans noch immer vom souveränen Derbysieg schwärmen, richtet Mittelfeldmann Emre Can den Blick bereits nach vorn. Dabei macht er eine klare Ansage an den FC Bayern München. Hier mehr dazu >>>

Arsenal an Akanji interessiert

Englischen Medienberichten zufolge ist der FC Arsenal an Manuel Akanji interessiert. Was die "Gunners" für den Innenverteidiger bieten wollen, erfährst du hier.

Seifert lobt BVB wegen Haaland

Für die Verpflichtung von Haaland kassierte der BVB nun auch ein dickes Lob von höchster Stelle. DFL-Boss Christian Seifert meinte im Gespräch mit der spanischen Sportzeitung "Marca": "Es ist leicht, einen Spieler für seine Stärken zu feiern, wenn er der ganzen Welt bereits gezeigt hat, was er drauf hat. Die Kunst besteht darin, solche Spieler schon vorher zu entdecken. Und dahingehend hat der BVB mal wieder außerordentliche Arbeit geleistet."

Sorge um Haaland

Beim 0:1 gegen den FC Bayern verletzte Haaland sich am Dienstagabend. Wie es um den BVB-Star bestellt ist, erfährst du hier.

BVB will zurück auf die Erfolgsspur

Nach der Pleite gegen die Bayern will Borussia Dortmund schon am Sonntag zurück in die Erfolgsspur finden. Dann ist der BVB beim SC Paderborn zu Gast. Im Hinspiel hatten die beiden Teams sich spektakulär 3:3 getrennt.

Borussia Dortmund muss CL-Quali sichern

Die Meisterschaft kann der BVB nach dem 0:1 gegen die Bayern quasi abhaken. Nun muss Borussia Dortmund sicherstellen, dass die Schwarzgelben immerhin die Qualifikation zur Champions League unter Dach und Fach bringen. Auf Platz 5 hat der BVB gerade mal vier Punkte Vorsprung.

 
 

EURE FAVORITEN