Borussia Dortmund: Vater von Erling Haaland rät seinem Sohn: „Du musst zu einem Verein gehen, der…“

Erling Haaland traf bei Borussia Dortmund bisher, wie er wollte.
Erling Haaland traf bei Borussia Dortmund bisher, wie er wollte.
Foto: imago images/Sven Simon

Sobald in der Bundesliga wieder der Ball rollt, werden die Fans von Borussia Dortmund sich auf einen Spieler wieder ganz besonders freuen: Erling Haaland.

Der Norweger ballerte sich seit seiner Ankunft bei Borussia Dortmund im Januar in die Herzen der BVB-Anhänger. Dabei wäre Erling Haaland um ein Haar ganz woanders gelandet.

Borussia Dortmund: United wollte Haaland

Manchester United hatte gewaltiges Interesse an dem 19-Jährigen – genauer gesagt: ManUnited Coach Ole Gunnar Solskjaer. Der Norweger arbeite schon bei Molde FK mit Haaland zusammen und wusste offenbar genau, welches Riesentalent in dem Stürmer schlummert.

Allerdings war Solskjaer wohl der einzige bei Manchester, der Haaland um jeden Preis zu den „Red Devils“ locken wollte. Solskjaer kämpfte im Club förmlich für eine Verpflichtung des Stürmer-Juwels. Er flog sogar extra nach Österreich, um mit Haaland bei dessen damaligen Club RB Salzburg zu sprechen.

Die Haaland-Familie merkte offenbar schnell, dass außer Solskjaer niemand bei ManUnited so recht von einer Verpflichtung überzeugt war. Haalands Vater Alf Inge erklärte dem norwegischen Sender TV2 nun, was er seinem Sohn damals geraten hatte: „Du musst zu einem Verein wechseln, bei dem auch der ganze Verein dich haben will – und nicht nur der Trainer.“

+++ Borussia Dortmund: ZDF lässt Bombe platzen! BVB-Fans rasten aus +++

BVB schlug bei Haaland zu

Das Zögern von Manchester United schreckte die Haalands offenbar ab. Borussia Dortmund hingegen signalisierte dem norwegischen Wunderkind, dass der ganze BVB auf eine Verpflichtung brennt. Und so entschied Haaland sich zu einem Wechsel zum BVB.

Sein Vater ist mit dieser Entscheidung hochzufrieden: „Du kannst natürlich nie zu hundert Prozent wissen, was dich bei einem neuen Verein erwartet. Aber bisher hat Erling es immer gut angetroffen bei seinen Clubs.“

+++ Borussia Dortmund: Geheimer Deal? BVB könnte Bellingham bekommen, wenn... +++

Auch bei Borussia Dortmund fühlt Haaland sich pudelwohl. Sein Berater Mino Raiola antwortete der spanischen Sportzeitung „Marca“ zuletzt auf die Frage, ob Haaland schon in diesem Jahr wieder den Verein wechseln könne: „Erling will in Dortmund die nächsten Entwicklungsschritte machen.“ (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN