Borussia Dortmund: Ausgerechnet ER wendet sich jetzt öffentlich an Erling Haaland

Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds

Wir blicken auf den bisherigen Werdegang von Erling Haaland zurück.

Beschreibung anzeigen

Als Erling Haaland kam, ging Paco Alcacer. Doch der Spanier beweist Größe – und gratuliert seinem Nachfolger im Sturm von Borussia Dortmund.

Richtig glücklich wirkte Paco Alcacer in der Hinrunde schon nicht mehr. Als Borussia Dortmund ihm dann auch noch mit Haaland einen europaweit gefeierten Stürmer-Star vor die Nase setzte, wollte er nur noch weg.

Borussia Dortmund: Paco Alcacer gratuliert Erling Haaland

Nach nur eineinhalb – sehr erfolgreichen – BVB-Jahren floh Paco Alcacer zurück nach Spanien, trifft jetzt für Villareal. Borussia Dortmund verfolgt er aber weiter, wie ein Instagram-Post des Angreifers jetzt beweist.

Nachdem der BVB seinem Rivalen Schalke im Revierderby eine 4:0-Abreibung verpasste, schrieb Alcacer: „Heute hat Erling Haaland seinen Namen in der Geschichte des BVB neben meinen geschrieben und die Marke von 10 Toren in den ersten 9 Spielen der Bunde erreicht. Herzlichen Glückwunsch!“

------------------

Top-BVB-News:

Borussia Dortmund: Üble Vorwürfe gegen Erling Haaland – „Unprofessionell und unhöflich“

Borussia Dortmund: Angelt sich der BVB das nächste Toptalent? „Ein einzigartiger Spieler“

Borussia Dortmund: Irrer Look! SO sieht das neue BVB-Auswärtstrikot aus

------------------

Kein Neid, sondern Gratulation – Alcacer beweist auch nach seinem Abschied von Borussia Dortmund Größe.

Haaland zieht mit Alcacer gleich

Kuriose Parallele: Haaland hat mit seinem Treffer im Geisterderby die Bilanz seines Vorgängers exakt egalisiert. Auch Alcacer traf in seinen ersten neun Bundesliga-Spielen zehnmal. Noch kurioser: Auch dessen neuntes Bundesligaspiel war das Revierderby. Bei Dortmunds 2:1-Erfolg auf Schalke war dem Spanier aber kein Treffer vergönnt.

Paco Alcacer: Blitz-Abschied nach Haaland-Verpflichtung

In seiner zweiten Saison für Borussia Dortmund wollte es nicht mehr so laufen wie bei Alcacers Knallstart. Nach fünf Toren in den ersten vier Ligaspielen riss die Serie, Verletzungen kamen hinzu. Ab Winter saß der Mittelstürmer dann sogar fit nur noch auf der Bank.

 
 

EURE FAVORITEN