Borussia Dortmund: Haaland mit überraschender Ansage – „Das soll nicht überheblich klingen“

Erling Haaland hat bei Borussia Dortmund noch viel vor.
Erling Haaland hat bei Borussia Dortmund noch viel vor.
Foto: imago images/Kirchner-Media

16 Tore für Borussia Dortmund, 28 Tore für RB Salzburg – Erling Haaland kann auf eine spektakuläre Saison 2019/20 zurückblicken.

44 Treffer in 40 Pflichtspielen ist ein überragender Wert für den Stürmerstar von Borussia Dortmund. Mit diesen Leistungen müsste Haaland doch eigentlich hochzufrieden sein – oder etwa nicht?

Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds
Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds

BVB: Haaland hungrig auf mehr

„Sie wollen hören, dass ich „Ja“ sage“, so Haaland im Gespräch mit den „Ruhr Nachrichten“: „Aber tatsächlich denke ich darüber nach, wie viele Chancen ich verpasst habe. Deshalb muss ich „Nein“ sagen.“

Der BVB-Angreifer stellt fest: „Ich hätte locker-leicht mehr als 50 Tore schießen können. Das soll nicht überheblich klingen, das ist vielmehr einfach gut so. Denn das zeigt mir, dass das Potenzial dazu vorhanden ist. Ich werde versuchen, an verschiedenen Dingen zu arbeiten und immer besser zu werden.“

Wie viele Tore will der Norweger im Trikot von Borussia Dortmund denn noch schießen? „Ich habe keine Zahl, auf die ich fixiert bin“, sagt der 20-Jährige. Haaland weiter: „Ich bin Stürmer bei Borussia Dortmund. Wir wollen und müssen die allermeisten Spiele gewinnen. Dazu müssen wir weniger Tore kassieren und mehr schießen, und Letzteres ist meine Aufgabe. Ich versuche einfach, so viele Tore wie möglich zu schießen und aufzulegen.“

--------------------

Mehr zum BVB:

--------------------

Was ist drin für den BVB?

Auch in dieser Saison legte Haaland wieder furios los. Beim 3:0 gegen Borussia Mönchengladbach zum Bundesliga-Auftakt des BVB erzielte er zwei Treffer. Gleich zu Beginn der Saison zeigt Borussia Dortmund also eine starke Form. Viele Fans wünschen sich, dass der BVB in diesem Jahr mal wieder um den Meistertitel mitspielt. Doch genau wie die Vereinsbosse will auch Haaland kein genaues Saisonziel für die Schwarzgelben ausrufen.

>>>Borussia Dortmund: Warum Brandt für den BVB noch enorm wichtig wird

„Für mich und für uns alle geht es jetzt darum, den nächsten Schritt zu machen“, sagt Haaland: „Wir müssen mehr von den engen Spielen gewinnen, um die Punkte zu bekommen, die wir brauchen.“ Das war dem BVB in der vergangenen Saison vor speziell in der Hinrunde nicht gelungen, als Borussia Dortmund viele Führungen aus der Hand gegeben hatte und dadurch seine große Chance auf den Meistertitel verspielte.

Zorc von der Entwicklung der Talente begeistert

Beim BVB übernehmen die Talente schon viel Verantwortung. Jude Bellingham (17), Gio Reyna (17), Jadon Sancho (20) und Erling Haaland (20) waren an allen drei Treffer beteiligt. Von Sportdirektor Michael Zorc gab's dafür viel Lob. Hier alle Aussagen!

Nächstes Supertalent im Anflug

Borussia Dortmund gibt sich mit seiner Talentschmiede aber nicht zufrieden, sondern arbeitet weiter fleißig an der Zukunft. Sportdirektor Michael Zorc hat nämlich schon das nächste Mega-Talent an der Angel. Um wen es sich handelt, erfährst du hier! (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN