Borussia Dortmund: Große Ehre für Erling Haaland – DAS schaffte vor ihm nur ein anderer Borusse

Borussia Dortmund: Große Ehre für Erling Haaland.
Borussia Dortmund: Große Ehre für Erling Haaland.
Foto: imago images/Revierfoto

Erling Haaland begeistert mit seinem Auftreten und seinen Toren nicht nur die Fans von Borussia Dortmund. Der Norweger ist auf dem besten Weg einer der größten Stars der Fußballwelt zu werden.

Nun wurde Haaland mit einem besonderen Preis geehrt. Vor ihm konnte diesen nur ein einziger Spieler von Borussia Dortmund ergattern.

Borussia Dortmund: Haaland als bester Jugendspieler ausgezeichnet

Nun ist es offiziell! Nach einem monatelangen Auswahlprozess ist die Entscheidung um den diesjährigen „Golden Boy Award“ endlich gefallen. Freuen darf sich Dortmunds Erling Haaland, der den prestigeträchtigen Preis für den besten U21-Fußballer Europas verliehen bekam.

--------------

Die Golden-Boy-Gewinner der letzten fünf Jahre:

  • 2020: Erling Haaland
  • 2019: Joao Felix
  • 2018: Matthijs de Ligt
  • 2017: Kylian Mbappe
  • 2016: Renato Sanches

--------------

Die italienische „Tuttosport“, die den Preis seit 2003 jährlich vergibt, zeigte sich vor allem von Haalands Spielweise beeindruckt, betitelte ihn als „echten Tsunami“ gegen den die Gegner selten eine Chance hätten.

+++ Borussia Dortmund: Fix! Reyna verlängert beim BVB – die Laufzeit ist beeindruckend +++

„Der Junge aus dem Eis und den Fjorden hat alle hinter sich gelassen und den Golden Boy 2020 verdient gewonnen“, heißt es weiterhin in der Begründung. Der neue Titelträger setzte sich am Ende gegen Barcelonas Ansu Fati und Bayerns Alphonso Davies durch. Mit Jadon Sancho schaffte es ein weiterer Borusse in die Top 10.

Haaland tritt in die Fußstapfen von Mario Götze

Der 20-Jährige Stürmer tritt damit in die Fußstapfen eines gewissen Mario Götzes, der die Auszeichnung im Jahr 2011 als bisher einziger Borusse erhalten hatte. Götze war damals mit dem BVB Meister geworden und trug einen entscheidenden Anteil dazu bei.

Nach der zweiten Meisterschaft und dem Erreichen des Champions-League-Finals wechselte er dann zu Bayern München, entschied das WM-Finale 2014 und kehrte letztendlich nach Dortmund zurück. Dort konnte er seinem Ruf von früher aber nicht mehr gerecht werden.

--------------

Weitere Nachrichten zu Borussia Dortmund:

BVB-Star war am Boden und ist jetzt wieder zurück – „Diese Zeit hat mich stärker gemacht“

BVB: Feiert Youssoufa Moukoko sein Debüt? Das sagt Trainer Lucien Favre

BVB: Kevin Großkreutz schießt gegen seine Kritiker – „Die Leute können Dreck reden“

--------------

Haaland wird versuchen einen ähnlichen Karriereknick zu vermeiden. Aktuell ist er einer der gefährlichsten Stürmer Europas. In 21 Bundesligaspielen erzielte er 19 Tore. Am Samstag sollen gegen Hertha BSC (hier bei uns Live verfolgen >>>) weitere folgen. (mh)

 
 

EURE FAVORITEN