Dortmund

Borussia Dortmund: Neuer Eklat um Jadon Sancho – DESHALB saß er gegen Barca wirklich auf der Bank!

Jadon Sancho kam offenbar wieder mal zu spät.
Jadon Sancho kam offenbar wieder mal zu spät.
Foto: imago images / Kirchner-Media

Dortmund. Überraschend hatte Jadon Sancho gegen den FC Barcelona auf der Bank Platz nehmen müssen.

Jetzt ist klar, warum! Laut „Bild“ soll das englische Supertalent in Diensten von Borussia Dortmund wieder einmal nicht pünktlich bei einer einer Team-Veranstaltung gewesen sein.

Erst wesentlich später soll Sancho zur Mannschaftssitzung am Tag des Spiels im großen Saal des Teamhotels eingetrudelt sein.

Borussia Dortmund: Jadon Sancho zu spät bei Mannschaftssitzung

Vor und nach dem Spiel von Borussia Dortmund in Barcelona hatte Lucien Favre mit Blick auf die Nicht-Startelf-Nominierung Sanchos gesagt: „Wir brauchen elf Spieler auf dem Platz, die fokussiert und bereit sind.“ Das war Sancho aus Favres Sicht aufgrund seines Zuspätkommens offensichtlich nicht. (hier mehr dazu)

------------------------------------

• Mehr BVB-Themen:

-------------------------------------

„Das Thema möchte ich jetzt nicht öffentlich kommentieren. Er hat eine gute Reaktion gezeigt“, sagte Mats Hummels laut „Bild“.

Sancho kam schon öfter zu spät

Es war nicht der erste Eklat von Jadon Sancho in dieser Saison. Der Engländer erschien wiederholt zu spät zum Training, musste in die Mannschaftskasse einzahlen. Vorläufiger Höhepunkt: Sancho war eigenmächtig einen Tag zu spät von der Länderspielreise aus Englang zurückgekehrt.

Favre warf ihn aus dem Kader für das Spiel gegen Gladbach Ende Oktober. Jetzt also die nächste Eskapade. Sancho zeigte nach seiner Einwechselung eine gute Reaktion. Dennoch wird das Thema Jadon Sancho so langsam zum Problemfall beim BVB.

 
 

EURE FAVORITEN