Borussia Dortmund: Sevilla-Trick als Startschuss – bringt DAS jetzt die BVB-Wende?

Borussia Dortmund: Bringt eine taktische Veränderung von Edin Terzic nun die Wende bei Schwarz-Gelb?
Borussia Dortmund: Bringt eine taktische Veränderung von Edin Terzic nun die Wende bei Schwarz-Gelb?
Foto: IMAGO / Revierfoto

Beim Sieg gegen Sevilla im Champions-League-Achtelfinale zeigte sich Borussia Dortmund stark wie schon seit Wochen nicht mehr. Gegen eine starke andalusische Abwehr, die in zuvor sieben Pflichtspielen kein Gegentor kassierte, drehten Haaland & Co. mächtig auf und erzielten gleich drei enorm wichtige Auswärtstore.

Coach Edin Terzic hatte bei der Mannschaftsaufstellung ein kleines Detail im Vergleich zu den vorangegangenen Partien verändert. War das der Schlüssel zum Erfolg gegen Sevilla? Und kann Borussia Dortmund mit diesem Trick nun auch in der Liga zurück in die Spur finden?

Borussia Dortmund: Taktik-Kniff von Terzic geht voll auf

Von seiner grundsätzlichen 4-3-3-Aufstellung ist Terzic zwar nicht abgewichen, doch bei den drei Mittelfeldspielern hat er dennoch etwas verändert. In den letzten beiden Ligaspielen gegen Freiburg (1:2) und Hoffenheim (2:2) spielte Thomas Delaney als alleiniger Sechser vor der Abwehr. Die zentralen Positionen vor ihm waren aber dann mit Gio Reyna, Julian Brandt oder Marco Reus extrem offensiv besetzt.

Gegen Sevilla sah das anders aus. Terzic beorderte Emre Can, Jude Bellingham und Mo Dahoud ins Zentrum – allesamt deutlich defensiver ausgerichtete Spieler. Die Taktik mit dieser spielstarken Dreifach-Sechs bzw. mit einem Sechser und zwei Achtern ging voll auf.

Bringt die Dreifach-Sechs Konstanz in die BVB-Leistungen?

Vor allem, da sie die offensive Durchschlagskraft der Mannschaft in keiner Weise schmälerte – siehe Mo Dahouds Traumtor zum 1:1-Ausgleich. Wäre diese Taktik also auch ein Rezept für den weiteren Saisonverlauf?

-----------

Neuigkeiten zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Lösung im Tor gefunden? ER soll im Gespräch sein

Erling Haaland spricht über Wechselgerücht – diese Worte wird man beim BVB nicht gerne hören

BVB: Nächster Trainer-Hammer nach Rose-Coup! Zukunft von Edin Terzic geklärt

-----------

Für Terzic und das Team gäbe es kaum etwas wichtigeres, als endlich konstante Leistungen auf den Platz zu bringen.

Rückenwind fürs Derby?

Das Derby am Samstag wäre da doch ein idealer Zeitpunkt, um den starken Auftritt in der Champions League zu bestätigen.

+++ Kevin Großkreutz überrascht vor dem Derby mit Schalke-Botschaft – „Da braucht man nicht zu diskutieren“ +++

Doch die Schalker werden sich mit allem, was sie haben, gegen eine Niederlage und den drohenden Abstieg wehren. Und gegen vermeintlich spielschwächere und körperlich robustere Teams tut sich der BVB nicht erst seit dieser Saison schwer. Gut möglich, dass Terzic daher vielleicht wieder einen offensiven Spieler mehr ins Zentrum setzt, um mehr Wucht nach vorne entfalten zu können. (at)

 
 

EURE FAVORITEN