Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Terzic-Ankündigung lässt aufhorchen – „Wir wissen, dass es passieren wird“

Bei Borussia Dortmund kündigt Trainer Edin Terzic vollmundig an, worauf die BVB-Fans schon sehr lange warten.

© IMAGO/Sven Simon

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Es war zu spüren und auch zu sehen: Mit jedem schwachen Auftritt für Borussia Dortmund schmolz das Selbstbewusstsein von Donyell Malen in sich zusammen.

Nach einer mauen Debüt-Saison war auch die jüngste Hinrunde kein Durchbruch bei Borussia Dortmund. Jetzt lässt Trainer Edin Terzic aufhorchen – und kündigt den Befreiungsschlag des Niederländers an.

Borussia Dortmund: Edin Terzic kündigt Malen-Tore an

Die 30 Millionen Ablöse für Malen haben sich für den BVB bislang nicht bezahlt gemacht. Statt des erhofften Schritts nach vorne hat der 23-Jährige in der neuen Saison eher einen Schritt nach hinten gemacht. Ein einziges Saisontor steht zu Buche – und das im Erstrunden-Pokalmatch gegen Drittligist 1860 München.

Seit dem 29. Juli tickt die Torlos-Uhr gnadenlos. Sie zieht den Stürmer in den Keller und mit ihm seine Leistungen. Ganz Dortmund hofft auf den baldigen Befreiungsschlag durch den ersten Bundesligatreffer der Saison. „Er hat unglaubliche Fähigkeiten“, weiß Edin Terzic. Doch abrufen kann er die noch immer nicht. „Wenn er nicht trifft, ist er sehr unglücklich, das ärgert ihn.“

Malen trifft und tankt Selbstbewusstsein

Dringend nötiges Selbstbewusstsein tankt Donyell Malen jetzt auf der Asientour des BVB. In Singapur und Malaysia traf er in den beiden Testspielen gegen die Lion City Sailors (7:2) und Johor Darul Takzim (4:1) vier Mal.

Zwischen den beiden Freundschaftsspielen kündigte Terzic den baldigen Befreiungsschlag seines Youngsters an und lässt die Fans von Borussia Dortmund aufhorchen: „In den vergangenen Monaten sehen wir täglich im Training, wie er trifft. Wir wissen, dass es in den kommenden Spielen passieren wird.“


Mehr Nachrichten:


„Es ist nur eine Frage, wann er trifft, nicht ob er trifft“, versichert der BVB-Coach voller Vertrauen. Dann könnte der Durchbruch folgen. „Wenn er dann einmal Selbstbewusstsein hat, wird es viel leichter für ihn, seine Qualität zu zeigen.“