Dortmund

Borussia Dortmund: Große Genugtuung für den BVB – Verein hat endlich ein großes Ziel erreicht

Bei Borussia Dortmund gibt es einen Grund zu feiern.
Bei Borussia Dortmund gibt es einen Grund zu feiern.
Foto: imago images/Kirchner-Media

Dortmund. Borussia Dortmund darf endlich einen Meistertitel feiern! Was im Fußballgeschäft nach neun Jahren purer Bayern Dominanz fast schon unglaubwürdig klingt, haben die Handball-Damen des BVB nun möglich gemacht.

Für Borussia Dortmund ist es eine Genugtuung. Noch im letzten Jahr fühlte sich der Verein um den Titel betrogen.

Borussia Dortmund: Handballerinnen feiern Meisterschaft mit einem Jahr Verspätung

Die Handballerinnen des BVB haben die erste Meisterschaft der Vereinsgeschichte unter Dach und Fach gebracht. Mit 39:22 fegten die Dortmunderinnen die Mannschaft von Union Halle-Neustadt vom Parkett und konnten anschließend ausgelassen feiern.

Vier Spieltage vor dem Ende thronen sie mit 26 Siegen aus 26 Spielen an der Spitze der Tabelle und können von dort nicht mehr vertrieben werden. „Es ist die pure Freude. Wir haben zwei Jahre auf diesen Titel gewartet - jetzt gehört er uns. Keiner hat es so verdient wie wir“, zitiert die „dpa“ Dortmunds Nationaltorhüterin Isabell Roch.

Bereits im letzten Jahr war die Borussia Spitzenreiter in der Bundesliga. Doch wegen Corona wurde die Spielzeit abgebrochen. Der deutsche Handballbund entschied damals jedoch, die Meisterschaft bei den Frauen nicht zu vergeben – während der Titel bei den Männern trotz Abbruch offiziell an den THW Kiel ging.

-----------------

Weitere Nachrichten zu Borussia Dortmund:

Erling Haaland: Werden die schlimmsten Befürchtungen wahr? So steht es um den Torjäger

Borussia Dortmund: Fans können diese Entscheidung nicht nachvollziehen – Terzic klärt auf

Jadon Sancho: Experte sorgt für Kopfschütteln – ist das sein Ernst?!

-----------------

Borussia Dortmunds Präsident Reinhard Rauball hatte damals deutliche Worte gefunden und die Entscheidung des Verbands als „Anzeichen einer Diskriminierung“ bezeichnet. Der Sport sei mit Füßen getreten worden.

Drei Spiele stehen noch aus, doch Borussia Dortmund will feiern

An die letzten drei Spiele, die noch ausstehen, denkt beim BVB derzeit wohl niemand. „Wir werden sowas von feiern", kündigte Roch an. Trainer André Fuhr jubelte ebenfalls: „Ich bin stolz auf die Mannschaft. Wir haben zwei Jahre dafür gearbeitet. Jetzt können wir den Erfolg genießen, wollen aber auch mit weißer Weste ins Ziel.“

Gratulationen gab es natürlich auch von Vereinsseite des BVB. So konnte der Klub am Wochenende gleich zwei wichtige Siege feiern. Während die Handballerinnen die Meisterschaft holten, setzten sich die Fußballprofis gegen RB Leipzig durch und dürfen weiter von der Champions League träumen.

Nach der großen Genugtuung mit dem verspäteten Meistertitel soll nun auch der Angriff in der Champions League folgen. Auch dort war der BVB als Opfer in einen Skandal verwickelt und musste seine großen Träume begraben. Hier die Einzelheiten >> (mh)