Borussia Dortmund: Rätselraten um Sorgenkind – wann steht ER wieder auf dem Feld?

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Seit 1974 trägt der BVB seine Heimspiele im Westfalenstadion aus. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über das BVB-Stadion noch nicht weißt.

Beschreibung anzeigen

Die Bundesliga ist bereits gestartet, die jungen Wilden von Borussia Dortmund wirbeln im Angriff, doch einer kann nicht mitwirken: Dan-Axel Zagadou.

Der 21-jährige Innenverteidiger fehlt nun schon über zwei Monate im Kader von Borussia Dortmund. Seine Rückkehr ist bislang ein einziges Rätselraten.

Borussia Dortmund: Wann ist Zagadou endlich wieder fit?

Im Trainingslager in Bad Ragaz passierte das Unglück. Dan-Axel Zagadou riss sich das Außenband im Knie. Damals sagte der BVB noch: „Er wird nicht für mehrere Monate ausfallen.“ Zwei Monate später ist eine Rückkehr des Innenverteidigers noch nicht in Sicht.

Sebastian Kehl erklärte nun gegenüber den „Ruhr Nachrichten“: „Es wird noch dauern, wir müssen uns weiter gedulden.“ Zagadou steht noch nicht wieder im Mannschaftstraining. Der Franzose arbeitet intensiv im Individualtraining an seinem Comeback.

Zagadou fehlt dem BVB. Neben ihm wird nämlich nun auch erst einmal Manuel Akanji pausieren. Der Schweizer hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Noch ist unklar, wann der Innenverteidiger wieder für den BVB auflaufen darf. Aktuell befindet er sich noch in Selbstisolation, spätestens in ein bis zwei Wochen wäre er aber wieder dabei.

--------------------------------------

Mehr BVB-News:

„Entsetzen, Enttäuschung und Wut“ – Ex-BVB-Stürmer am Boden

Nicht schon wieder! BVB-Fans droht erneut dieses Horror-Szenario

Rückschlag für BVB-Juwel – ist Moukokos Zeit HIER abgelaufen?

--------------------------------------

Engpass in der Champions League

Dan-Axel Zagadou hingegen wird laut „Ruhr Nachrichten“ definitiv die Spiele gegen Hoffenheim, Schalke, Bielefeld und die Bayern verpassen. Das bedeutet auch, dass er bei den ersten beiden Champions League-Spielen nicht dabei sein kann.

In der Königsklasse wird es damit für Borussia Dortmund richtig eng. Neben Zagadou wird auch Emre Can die ersten beiden Spiele gegen Rom und St. Petersburg verpassen. Der Nationalspieler war in der vergangenen Saison gegen PSG vom Platz geflogen und hatte eine Sperre von zwei Spielen kassiert, die er jetzt noch absitzen muss. Akanji dürfte hingegen nur für den Auftakt gegen Lazio Rom (20.10) ausfallen.

+++ Mario Götze meldet sich bei den BVB-Fans mit einem ehrlichen Geständnis +++

Welche Optionen hat Favre noch?

Der Saisonstart zeigt, dass gerade die Innenverteidigung bei Borussia Dortmund nicht sehr breit besetzt ist. Sollte Favre auf seine Wunsch-Dreierkette setzen, hat er kaum Optionen. Sollten Akanji und Zagadou ausfallen, wäre Mats Hummels der einzige gelernte Innenverteidiger im Team.

Can, Lukasz Piszczek und Thomas Meunier wären möglich Ersatzoptionen. Da stellt sich die Innenverteidigung beinahe von selber auf. (fs)

 
 

EURE FAVORITEN