Dortmund

Borussia Dortmund: DIESE Spieler stehen vor einer ungewissen Zukunft

Einige Spieler stehen bei Borussia Dortmund vor einer ungewissen Zukunft.
Einige Spieler stehen bei Borussia Dortmund vor einer ungewissen Zukunft.
Foto: imago images, Collage: DER WESTEN

Dortmund. Das Coronavirus legt die Bundesliga lahm und hat auch auf Borussia Dortmund enorme Auswirkungen..

Ob die Saison noch einmal weitergeht, ist derzeit völlig offen. Sicher ist: Am 30. Juni laufen viele Verträge aus. Das betrifft bei Borussia Dortmund Mario Götze, Lukasz Piszczek, Eric Oelschlägel und Achraf Hakimi – aber auch gleich sieben Spieler, die der BVB aktuell verliehen hat.

Borussia Dortmund: Leih-Spieler stehen vor ungewisser Zukunft

Und die blicken in eine ungewisse Zukunft. Der Kader von Borussia Dortmund wurde seit ihrem Weggang noch einmal verstärkt.

Das ist der Stand der Dinge:

André Schürrle (29)

Bei Borussia Dortmund wurde er nicht glücklich, die Fulham-Leihe endete nach dem Abstieg vorzeitig und nach einem guten Start läuft für den 30-Millionen-Flop des BVB auch bei Spartak Moskau nicht mehr viel zusammen. Eine Rückkehr nach Dortmund kann sich Schürrle nicht vorstellen, doch ob die Russen die Kaufoption über 8 Millionen Euro ziehen, ist unklar. Die Karriere des Weltmeisters ist völlig in der Schwebe.

Marius Wolf (24)

Wie bei Schürrle begann auch seine Leihe zu Hertha BSC verheißungsvoll. Trotz zweier Trainerwechsel und nur einer Torbeteiligung seit Oktober gehört er in Berlin bei Trainer Nouri zum Stammpersonal. Ob die Hauptstädter nach ihrer Mega-Transferoffensive im Winter aber die happige Kaufoption über 20 Millionen Euro ziehen, darf bezweifelt werden. In Dortmund hätte Wolf im brutalen Konkurrenzkampf auf den Flügeln aber kaum eine Chance auf Einsätze. Noch können sich BVB und BSC jedoch zusammensetzen und eine niedrigere Ablöse aushandeln.

+++ Borussia Dortmund: Wird ER zur tragischen Figur der Corona-Krise? +++

Ömer Toprak (30)

Hinter Akanji und Diallo bei Borussia Dortmund schon nur dritte Wahl, floh der Innenverteidiger nach der Hummels-Verpflichtung nach Bremen. Dort scheint die Zukunft des Deutsch-Türken zu liegen. Die im Leihvertrag verankerte Kaufpflicht über 6 Millionen Euro greift laut Werder unter „sehr realistischen Bedingungen“. Ob die auch nach der bitteren Verletzungsmisere von Toprak greift, ist allerdings nicht geklärt.

------------------------------------

• Mehr Sport-Themen:

Berater von BVB-Superstar Haaland packt aus: „Es ist wahr, dass Erling …“

Formel 1: Sebastian Vettel ist völlig am Ende – jetzt droht die komplette Disqualifikation!

• Top-News des Tages:

Coronavirus: Infektionen steigen in Deutschland stärker an als in Italien ++ Mediziner schlagen Alarm

Coronavirus in NRW: Nahverkehr wird eingeschränkt ++ Wieder drei Tote ++ Laschet spricht über Ausgangssperren

-------------------------------------

Jeremy Toljan (25)

Nach nur 16 Bundesliga-Einsätzen in eineinhalb Jahren waren sich BVB und Toljan einig: Hier geht es nicht weiter. Die Leihe zu Celtic Glasgow war nicht von Erfolg gekrönt, bei Sassuolo Calcio dagegen ist der frühere deutsche U-Nationalspieler unangefochtener Leistungsträger. Und weil die Italiener ihn für nur 5 Millionen Euro fest verpflichten könnten, ist ein dauerhaftes Engagement in der Serie A durchaus realistisch.

Sergio Gomez (19)

Der Durchbruch war ihm in anderthalb Jahren Dortmund verwehrt geblieben. Doch weil der BVB weiter vom großen Talent des Youngsters aus dem Barca-Nachwuchs überzeugt ist, kam ein Verkauf nicht in Frage. Beim spanischen Zweitligisten HD Huesca bekam er die dringend benötigte Spielpraxis – so richtig überzeugen konnte Gomez dort aber nicht. Dennoch: Eine Rückkehr zu Borussia Dortmund ist beileibe nicht ausgeschlossen.

+++ Wirbel um Ex-BVB-Skandalnudel Aubameyang! Er wird ja wohl nicht... +++

Felix Passlack (21)

Bei seinem Profi-Debüt mit blutjungen 17 Jahren erhielt das BVB-Eigengewächs eine Menge Vorschusslorbeeren, doch festbeißen konnte er sich weder in Dortmund noch bei seinen einjährigen Leihen in Hoffenheim und Norwich. Beim holländischen Abstiegskandidaten Fortuna Sittard ist der 2015 zum größten deutschen Nachwuchstalent ausgezeichnete Außenverteidiger nun endlich gefragt – ob Sittard ihn im Sommer fest verpflichtet, dürfte maßgeblich vom Klassenerhalt abhängen. Eine Rückkehr nach Dortmund dürfte sich spätestens mit der bevorstehenden Verpflichtung von PSG-Star Thomas Meunier erledigt haben.

-----------

Benötigst du in dieser außergewöhnlichen Zeit Unterstützung? Dann schreibe eine Mail an wirhelfen@derwesten.de oder schaue in unserer Facebook-Gruppe zum Thema Coronavirus im Ruhrgebiet vorbei:

-----------

Dzenis Burnic (21)

Ein weiteres BVB-Eigengewächs auf Reisen ist Dzenis Burnic. In Puncto Einsatzzeiten hat sich die Leihe zu Dynamo Dresden durchaus gelohnt – die Sachsen sind jedoch als Zweitliga-Schlusslicht akut abstiegsbedroht. Auch hier dürfte der Klassenerhalt maßgeblich über eine Verpflichtung des „Sechsers“ entscheiden.

 
 

EURE FAVORITEN