Dortmund

Borussia Dortmund: Dieses Codewort sollte JEDER BVB-Fan kennen

Fans von Borussia Dortmund sollten künftig alle dieses Codewort kennen.
Fans von Borussia Dortmund sollten künftig alle dieses Codewort kennen.
Foto: dpa

Dortmund. „Wo genau liegt eigentlich Panama?“ Eine Frage, die sich Fans bei Heimspielen von Borussia Dortmund eher selten stellen. Spieler aus Mittel-Amerika hat der BVB nämlich aktuell nicht.

Ob du im Erdkunde-Unterricht aufgepasst hast, ist dabei auch völlig egal. Denn: Die Frage ist wichtig, nicht die Antwort. Jeder, der ein Spiel im Stadion von Borussia Dortmund besucht, sollte sie kennen.

Borussia Dortmund plant Offensive gegen sexuelle Gewalt im Stadion

Du bist verwirrt? Wir lösen auf: Die Frage, wo genau eigentlich Panama liegt, ist ein Chiffre, ein Codewort, das im Zentrum einer neuen BVB-Offensive steht.

Als Vorreiter in der Bundesliga wollen die Schwarzgelben jetzt aktiv das Problem von sexueller Gewalt im Stadion angehen. Das berichtet „11 Freunde“.

„Bei etwa einem halben Dutzend Heimspielen kam es zu Vorfällen, die Dunkelziffer wird aber höher eingeschätzt“, erklärte Borussia Dortmund auf Anfrage der „Sportschau“ kürzlich.

>> Fan-Rückkehr: Borussia Dortmund verkündet Ticket-Hammer! Jetzt steht fest, dass...

Für die Zeit nach Geisterspielen und Corona-Pandemie plant der Verein nun eine Offensive gegen sexuelle und sexualisierte Gewalt – egal ob verbaler oder körperlicher.

-------------------

Top-News zum BVB:

-------------------

BVB will „schnelle und unkomplizierte Hilfe“ für von sexueller Gewalt betroffene Menschen

Der BVB will, so stellt er gegenüber „11 Freunde“ klar, „dass Menschen, die sich im Stadion an Spieltagen z.B. unwohl, bedroht oder belästigt fühlen, die Möglichkeit haben, unkompliziert und schnell darauf aufmerksam zu machen und Hilfe zu bekommen.“

+++ Werder Bremen – Heidenheim im Live-Ticker: Hier alle Infos +++

Dafür dient das Panama-Codewort, das künftig alle Ordner kennen sollen. Das wird bereits auf einigen Musik-Festivals als kryptischer „Hilferuf“ genutzt.

Schutzraum unter der Südtribüne geplant

Außerdem will eine ins Leben gerufene Arbeitsgruppe einen Schutzraum unter der Südtribüne einrichten, in den sich betroffene Menschen zurückziehen und einen geschulten Gesprächspartner vorfinden können.

Auch für den Gästebereich des Stadions soll eine entsprechende Lösung gefunden werden. Darüber hinaus soll es Ansteckbuttons für Fans geben, die sich selbstständig als Ansprechpartner einbringen wollen und so erkennbar sind.

 
 

EURE FAVORITEN