Dortmund

Borussia Dortmund: BVB-Fans drehen beim Champions-League-Krimi gegen Prag durch – aus DIESEM Grund

Lucien Favre und die BVB-Fans wussten ganz genau, bei wem sie sich nach dem 2:1 von Borussia Dortmund gegen Slavia Prag zu bedanken hatten.
Lucien Favre und die BVB-Fans wussten ganz genau, bei wem sie sich nach dem 2:1 von Borussia Dortmund gegen Slavia Prag zu bedanken hatten.
Foto: imago images/Revierfoto

Dortmund. Am Dienstag bescherte Borussia Dortmund seinen Fans mal wieder einen dieser packenden Europapokal-Abende. Gegen Slavia Prag zitterte der BVB sich in einem spektakulären Spiel zu einem 2:1-Sieg und steht im Achtelfinale der Champions League.

Borussia Dortmund durfte sich auch beim FC Barcelona bedanken. Nur weil Barca zeitgleich bei Inter Mailand 2:1 gewann, durfte der BVB das Weiterkommen bejubeln.

Borussia Dortmund: BVB-Fans feiern ihren Helden

Doch der größte Dank des schwarzgelben Anhangs galt am Dienstagabend einem Dortmunder, der in der Partie gegen Slavia Prag über sich hinaus wuchs. Roman Bürki brachte die Gäste mit einigen Glanzparaden an den Rand der Verzweiflung.

Von An- bis Abpfiff spielten die Tschechen munter mit und hatten beste Chancen. Doch stets fanden sie ihren Meister in Bürki. Selbst Lucien Favre, der für gewöhnlich nur ungerne einzelne Spieler hervorhebt, musste nach der Partie zugeben: „Roman war unglaublich.“

Auch Mats Hummels meinte bei DAZN: „Roman hat heute fünf, sechs, sieben absolute Weltklasse-Paraden abgeliefert. Mehr kann er gar nicht machen, das war sensationell.“

+++ Borussia Dortmund – Slavia Prag: BVB-Fans trauen ihren Augen nicht – weil plötzlich DAS auf der Stadion-Leinwand läuft +++

Bürki selbst gab sich hingegen bescheiden. Auf die Frage, ob die Mannschaft ihm nun einen ausgeben müsse, antwortete der Schweizer: „Sie müssen mir nichts ausgeben. Wir sind ein Team. Am Ende waren wir ein Mann weniger. Dann war klar, dass mehr Arbeit auf mich zukommt. Dafür bin ich da.“

+++ Borussia Dortmund – Slavia Prag: Hier alle Highlights des irren Krimis +++

„Bürki ist unmenschlich – was ein Teufelskerl!“

Die Fans feierten den BVB-Keeper nach Abpfiff ausgiebig. Vor der Südtribüne wurde er mit lauten „Bürki“-Rufen geehrt, und auch bei Twitter war der 29-Jährige das große Gesprächsthema. Dort haben wir ein paar starke Fan-Reaktionen gesammelt:

  • „Bürki ist unmenschlich – was ein Teufelskerl!“
  • „Ohne Bürki hätten wir heute alt ausgesehn. Für mich ganz klar der beste Mann heute auf dem Platz.“
  • „Bürki ist der Wahnsinn!“
  • „Spider Bürki!“
  • „Finde es bewundernswert, wie krass sich Bürki entwickelt hat. Grandiose Paraden heute wieder.“
  • „Warum um alles in der Welt bekommt Bürki nicht den Ballon d‘Or?“
  • „Das eine B bei BVB steht heute für Bürki. Das andere auch.“
  • „Ich genieße ja Torwartleistungen wie die von Bürki. Wenn ich mir vor der Geburt Talent für eine Position hätte wünschen dürfen, wäre es für die des Torhüters gewesen. Fasziniert mich immer wieder!“
  • „ Ohne Bürki hätten wir es nicht geschafft.“
  • „Sensationelle Leistung heute von Bürki ihm haben wir es heute echt zu verdanken das wir weiter sind.“
 
 

EURE FAVORITEN